Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Bildungs- und Digitalpaket umfasst elf Milliarden Euro
Nachrichten Politik Bildungs- und Digitalpaket umfasst elf Milliarden Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 02.03.2018
Grundschüler der arbeiten an Laptops. Quelle: Marc Tirl/symbol
Berlin

Union und SPD sprechen von einer der größten Bildungsoffensiven aller Zeiten. Es gebe elf Milliarden Euro zusätzlich für Bildung und den Ausbau der digitalen Schulinfrastruktur in Deutschland, so SPD-Fraktionsvize Hubertus Heil.

Das sei ein Paket „für mehr Chancengleichheit in Deutschland“. Ein Überblick:

- Zwei Milliarden Euro sind für den Ausbau von Ganztagsschulen und Ganztagsbetreuung geplant. Für die Ganztagsbetreuung von Grundschülern wird ein Rechtsanspruch verankert. Durch Änderung des Grundgesetzartikels 104 c soll der Bund nicht nur wie bisher finanzschwachen Kommunen beim Ausbau der Ganztagsschulen helfen dürfen. Auch die Beitragsfreiheit in Kitas und die Qualität in der frühkindlichen Bildung sollen weiter vorangebracht werden.

- Eine Milliarde Euro für eine Bafög-Reform, also für eine stärkere finanzielle Unterstützung von Studierenden. Rund 600 Millionen Euro für eine bessere Ausstattung der Universitäten (Hochschulpakt).

- Eine stärkere Unterstützung der nicht-akademischen Ausbildung durch den Wegfall von Gebühren, darunter 350 Millionen Euro für ein Meister-Bafög.

- Erhöhung der Forschungsausgaben um zwei Milliarden Euro - bis 2025 sollen dann insgesamt 3,5 Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Forschung und Entwicklung aufgewendet werden.  

- Fünf Milliarden Euro für den „Digitalpakt“. Der Bund stellt fünf Milliarden Euro in fünf Jahren zur Verfügung, davon 3,5 Milliarden in dieser Legislaturperiode bis 2021, die die Länder- und Kommunalinvestitionen ergänzen. Ziel ist es, dass Bund, Länder und Schulträger gemeinsam die IT-Infrastruktur und die für digitales Lernen erforderlichen Technologien überall schnell ausbauen. 

dpa

Mehr zum Thema

Die erste große Einigung bei den Koalitionsverhandlungen - noch dazu beim aufgeheizten Thema Familiennachzug. Aber ein Happy End ist damit noch lange nicht in Sicht. Und SPD-Chef Schulz muss nun erst mal Überzeugungsarbeit leisten.

28.02.2018
Politik Umfrage-«Deutschlandtrend» - SPD rutscht auf Rekordtief ab

Wird der Koalitionsvertrag doch wieder fast 200 Seiten lang? Union und SPD kommen gut voran - die Bildungs- und Digitaloffensive soll zum „Flaggschiff“ der Koalition werden. Doch die mit der GroKo hadernden Genossen werden von einer neuen Hiobsbotschaft gebeutelt.

02.03.2018

Noch laufen die Koalitionsverhandlungen von CDU, CSU und SPD. Aber einiges, was im Fall einer neuen großen Koalition kommen würde, ist schon bekannt.

02.03.2018

Im Januar sind mehr als zehn Mal so viele Flüchtlinge im Mittelmeer ertrunken wie im Dezember. Nun passiert eine neue Tragödie: Mehr als 90 Menschen werden vermisst. Sie kamen - anders als die meisten Flüchtlinge und Migranten - nicht aus Afrika.

05.03.2018

Erstmals hat das Bundeskriminalamt christenfeindliche Straftaten gesondert erfasst. Über hundertmal wurden 2017 demnach Christen in Deutschland aufgrund ihrer Religionszugehörigkeit angegriffen. Ein mutmaßlicher Mord soll nächste Woche vor Gericht verhandelt werden.

02.02.2018

In den Koalitionsgesprächen von CDU, CSU und SPD soll am Freitag erstmals auch die große Hauptverhandlungsrunde tagen.

02.02.2018