Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Bombenanschlag erschüttert Altstadt von Istanbul
Nachrichten Politik Bombenanschlag erschüttert Altstadt von Istanbul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 07.06.2016
Hilfskräfte am Ort der Explosion in der Altstadt von Instabul. Quelle: Sedat Suna/dpa
Anzeige
Istanbul

In der Altstadt der türkischen Metropole Istanbul ist es am Dienstag anscheinend erneut zu einem Anschlag gekommen. Der Sender CNN Türk berichtete, 14 Menschen seien verletzt worden. Vermutlich sei am Morgen eine Autobombe ferngezündet worden, als ein Bus der Sicherheitskräfte an einer Haltestelle vorbeigefahren sei.

Die Polizei riegelte den Ort der Explosion ab. Zahlreiche Rettungskräfte und Feuerwehrwagen eilten zum Ort des Geschehens im Bezirk Beyazit.

Die Behörden in der Türkei sind in höchster Alarmbereitschaft: Zwei Mal hatten in diesem Jahr bereits Anschläge, die der Miliz Islamischer Staat (IS) zugerechnet wurden, Istanbul erschüttert. Außerdem gab es mehrere Angriffe militanter Kurden in Ankara.

dpa/OZ

Nach der Ankündigung des Bundespräsidenten, nicht für eine zweite Amtszeit zu kandidieren, ist die Debatte um mögliche Kandidaten in vollem Gange.

07.06.2016

Eine Abstimmung, aber kein Ergebnis. Dabei drängt die Zeit: Keine vier Wochen mehr, dann läuft die europäische Genehmigung für Glyphosat aus. Doch die EU-Staaten sind weiterhin uneins, wenn es um den umstrittenen Unkrautkiller geht.

07.06.2016

Bundespräsident Gauck macht 2017 nach einer Amtszeit Schluss. Denn er wisse nicht, ob seine „Energie und Vitalität“ für weitere fünf Jahre reichten. Die Parteien müssen nun die Nachfolge regeln - keine einfache Aufgabe.

13.06.2016
Anzeige