Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Britischer Außenminister Johnson zu Antrittsbesuch in Berlin
Nachrichten Politik Britischer Außenminister Johnson zu Antrittsbesuch in Berlin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 04.11.2016
Anzeige
Berlin

Mehr als vier Monate nach dem britischen Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union kommt Außenminister Boris Johnson heute zum Antrittsbesuch nach Berlin.

Auf dem Programm stehen Treffen mit Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) und Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU). Wichtigstes Thema ist das britische Vorhaben, die EU zu verlassen.

Dabei geht es auch um die Entscheidung der britischen Justiz vom Donnerstag, wonach London vor dem offiziellen Austrittsgesuch an die Europäische Union das nationale Parlament befragen muss. Johnson gehört zu den wichtigsten Befürwortern des Brexit. Die Bundesregierung erwartet weiterhin, dass das Gesuch ohne weitere Verzögerungen Anfang 2017 bei der EU eingeht.

Normalerweise finden solche Antrittsbesuche zwischen Außenministern wichtiger Partnerländer früher statt. Johnson und Steinmeier hatten sich in den vergangenen Monaten aber schon mehrfach gesehen. So war der konservative Politiker Anfang September bei einem Ministertreffen der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Potsdam. 

dpa

Die Türkische Gemeinde in Deutschland beklagt eine unzureichende Aufklärung der vom „Nationalsozialistischen Untergrund“ begangenen Morde.

03.11.2016

Als Reaktion auf die Drohung der Türkei, den Flüchtlingspakt mit der EU aufzukündigen, fordert die Grünen-Politikerin Katrin Göring-Eckardt die Bundesregierung auf, ihrerseits das Abkommen aufzugeben.

03.11.2016

Wenige Tage vor der Tage versucht Donald Trump, bei den Wählerinnen zu punkten – mit Hilfe seiner Frau Melania. In ihrer ersten Rede seit Monaten sprach sie darüber, was sie als First Lady anders machen will.

03.11.2016
Anzeige