Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Bundesregierung will mehr Flüchtlinge aufs Land verteilen
Nachrichten Politik Bundesregierung will mehr Flüchtlinge aufs Land verteilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 21.04.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung pocht darauf, mehr Flüchtlinge auf ländliche Regionen zu verteilen. „Vor allem zielen wir zunächst auf den mittleren Bereich, mittlere Städte“, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

Das wolle er mit den Ländern besprechen und beschließen. Bei der Integration in ländlichen Gebieten rechnet der CSU-Politiker mit einem größeren Erfolg als in eher anonymen Städten. Zumal die Eingliederung der Flüchtlinge eine „gesamtgesellschaftliche Aufgabe“ sei, bei der man keinen „Bogen um den ländlichen Raum schlagen“ dürfe.

Auch aus finanzieller Sicht zieht Schmidt die Unterbringung auf dem Land den größeren Städten vor: „Dort, wo Wohnraum zur Verfügung steht und günstig ist, sollte man den auch nutzen.“

dpa

Mehr zum Thema

Es sind starke Worte und überraschende Gesten des Papstes auf der griechischen Insel Lesbos. Dort leben Tausende Migranten, die nach waghalsiger Flucht wieder in die Türkei zurückgebracht werden sollen. Franziskus spricht ihnen Mut zu.

17.04.2016

Tagelang wurde über das mögliche Kentern eines Flüchtlingsbootes im Mittelmeer gerätselt. Nun bestätigen Organisationen das Drama unter Berufung auf Überlebende. Bis zu 500 Menschen sollen ertrunken sein.

22.04.2016

Die Bundesregierung pocht darauf, mehr Flüchtlinge auf ländliche Regionen zu verteilen.

21.04.2016

Wieder Krawalle in Jena. Bereits vor einigen Wochen, als die rechtspopulistische AfD in Jena demonstrierte, war es zu Zwischenfällen gekommen. Nun marschierte das fremdenfeindliche Thügida-Bündnis auf - und wieder krachte es.

21.04.2016

Für den Endspurt der großen Koalition wollen Union und SPD die Reihen schließen, bevor 2017 der Bundestagswahlkampf beginnt. Die Fraktionsspitzen stimmen sich über Europa- und Flüchtlingspolitik ab und wollen Einbrechern das Leben schwerer machen.

21.04.2016

Braucht ein erfolgreicher Wahlkampf ein Gesicht - und zwar ein einziges? Winfried Kretschmann, Grünen-Star aus Baden-Württemberg, kritisiert das traditionelle Parteiprinzip der Doppelspitze. Die bundesgrüne Prominenz will von einer Reform derzeit nichts hören.

20.04.2016
Anzeige