Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Der Fall des 17-jährigen Teenagers Trayvon Martin
Nachrichten Politik Der Fall des 17-jährigen Teenagers Trayvon Martin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.07.2013

26. Februar 2012: In Florida erschießt George Zimmerman den unbewaffneten schwarzen Trayvon Martin. Das Mitglied einer Nachbarschaftswehr erklärt, aus Notwehr gehandelt zu haben.

8. März 2012: Die Eltern von Trayvon Martin initiieren eine Internetpetition, in der sie die Strafverfolgung Zimmermans fordern.

23. März 2012: US-Präsident Obama spricht den Eltern des Opfers sein Mitgefühl aus: „Wenn ich einen Sohn hätte, er würde wie Trayvon aussehen.“

5. Juni 2012: Zimmerman kommt gegen eine Kaution in Höhe von einer Million Dollar erneut auf freien Fuß.

24. Juni 2013: In Sanford beginnt der Prozess. Die Staatsanwaltschaft wirft Zimmerman vor, den 17-jährigen Martin bewusst erschossen zu haben.

13. Juli 2013: Die Geschworenen befinden Zimmermann des Mordes mit bedingtem Vorsatz für nicht schuldig. Er verlässt das Gericht als freier Mann.

OZ

Wie die „Alternative für Deutschland“ (AfD) versucht, sich zur Bundestagswahl inhaltlich breiter aufzustellen.

Arnold Petersen 16.07.2013

Die ostdeutschen Bundesländer sorgen sich geschlossen um ihre finanzielle Zukunft, finden aber keine gemeinsame Linie für die Zeit nach 2019.

16.07.2013

CSU-Ziele für Wahlkampf im Bund und in Bayern.

16.07.2013