Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Der Nationale Sicherheitsrat der USA

Hintergrund Der Nationale Sicherheitsrat der USA

Der Nationale Sicherheitsrat der USA berät den US-Präsidenten in wichtigen Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik.

Voriger Artikel
Wird ein Vorbestrafter Trumps neuer Sicherheitsberater?
Nächster Artikel
Flynn: Ex-Geheimdienstler mit harter Meinung zum Islam

In Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik wird der Präsident von Nationalen Sicherheitsrat beraten.

Quelle: Jens Kalaene

Washington. Der Nationale Sicherheitsrat der USA berät den US-Präsidenten in wichtigen Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik. Das Gremium, im Englischen „National Security Council“ (NSC) genannt, wurde 1947 gegründet. Geleitet wird es vom Präsidenten oder dem Vizepräsidenten.

Zu den ständigen Mitgliedern des NSC gehören die Minister der Ressorts Äußeres, Finanzen, Verteidigung, Energie, Justiz und Heimatschutz, außerdem der US-Botschafter bei den Vereinten Nationen, der Nationale Sicherheitsberater und der Berater in Fragen des Heimatschutzes. Auch der nationale Geheimdienstdirektor und der Generalstabschef nehmen an den Sitzungen des NSC teil.

Seit 1989 tagt als Unterabteilung des Nationalen Sicherheitsrats das „Principals Committee“, zu Deutsch etwa „Komitee der Behördenleiter“. An den Sitzungen dieses etwas kleineren Gremiums nimmt der Präsident nicht teil, die Zusammensetzung ist jedoch ähnlich. Den Vorsitz hat der Nationale Sicherheitsberater.

In einem aufsehenerregenden Schritt berief Präsident Trump Ende Januar seinen Chefstrategen Steve Bannon in beide Gremien. Zugleich stufte er den Geheimdienstdirektor und den Generalstabschef zu nichtständigen Mitgliedern im „Principals Committee“ herab. Kritiker sehen darin eine Politisierung des Gremiums zulasten der fachlichen Kompetenz.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verstoß gegen Logan Act
Der Sicherheitsberater von US-Präsident Trump, Michael Flynn, gerät zunehmend unter Druck.

Es läuft nicht rund im Weißen Haus. Donald Trumps Zustimmungswerte sinken weiter. In der Politik wird in solchen Zeiten gern nach Schuldigen gesucht. Sicherheitsberater Michael Flynn ist unter Druck - aber er ist nicht der einzige.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr