Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Deutschland wählt
Nachrichten Politik Deutschland wählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 24.09.2017
Der neue Bundestag muss spätestens 30 Tage nach der Wahl zusammentreten. Quelle: Sebastian Gollnow
Anzeige
Berlin

Die Wähler in Deutschland entscheiden heute über die Zusammensetzung des neuen Bundestags und damit über die politischen Machtverhältnisse in den nächsten vier Jahren.

Rund 61,5 Millionen Bürger sind zur Stimmabgabe aufgerufen. Viele haben bereits per Briefwahl abgestimmt. Die Wahllokale sind von 8.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Unmittelbar danach werden Prognosen für das voraussichtliche Ergebnis veröffentlicht, wenig später erste Hochrechnungen.

Mit Spannung wird vor allem auf das Abschneiden der AfD geblickt, die erstmals in das Parlament einziehen dürfte.

Der neue Bundestag muss spätestens 30 Tage nach der Wahl zusammentreten. Die Entscheidung über die künftige Regierung wird aber erst in einigen Wochen oder gar Monaten fallen. Neben einer neuen großen Koalition aus Union und SPD gilt auch ein Jamaika-Bündnis aus Union, FDP und Grünen als möglich. In beiden Fällen bliebe die CDU-Vorsitzende Angela Merkel Kanzlerin.

Letzte Umfragen sehen die Union zwischen 34 und 36 Prozent. Die SPD steht bei 21 bis 22 Prozent. Die AfD käme auf 11 bis 13 Prozent, die Linke auf 9,5 bis 11, die FDP auf 9 bis 9,5 Prozent. Die Grünen stehen bei 7 bis 8 Prozent.

Bei der Bundestagswahl 2013 hatte die Union 41,5 Prozent bekommen, die SPD 25,7 Prozent, die Linke kam auf 8,6. Die Grünen erreichten 8,4 Prozent. FDP (4,8) und AfD (4,7) scheiterten an der Fünf-Prozent-Hürde.

dpa

Mehr zum Thema

Unmittelbar vor der Bundestagswahl scheint die Siegerin bereits festzustehen. Trotz absehbarer Verluste für die Union ist mit einer weiteren Amtszeit von Kanzlerin Merkel fest zu rechnen. Mit Spannung wird das Ergebnis der AfD erwartet.

22.09.2017

Was wählt man mit der Zweitstimme? Was kostet so eine Wahl? Und was sind Social Bots? Wichtige Begriffe rund um die Bundestagswahl.

22.09.2017

Warum fehlt der Name der Kanzlerin oder ihres Herausforderers auf den allermeisten Wahlzetteln? Und welche Botschaft versteckt sich in der rechten oberen Ecke? Was den Wähler beim Ankreuzen erwartet.

22.09.2017

Auch die neuesten Umfragen verheißen den Rechtspopulisten der AfD, die drittstärkste Kraft bei der Bundestagswahl am Sonntag zu werden. Dementsprechend viele Abgeordnete werden in das Berliner Parlament einziehen. Doch wer sind die Politiker hinter Weidel, Gauland, Petry und Co.?

23.09.2017

Wohin geht Deutschland nach der Wahl? Dass die alte Kanzlerin auch die nächste Regierung anführt, gilt als sicher. Aber mit wem regiert sie künftig? Und wie viele Stimmen bekommt die AfD? Das Ergebnis der Rechtspopulisten könnte den Wahlabend bestimmen.

23.09.2017

Der Separatisten-Konflikt in Katalonien hat sich acht Tage vor einer umstrittenen Abstimmung über die Loslösung der Region von Spanien weiter zugespitzt. Die Madrider Zentralregierung gab am Samstag die Übernahme der Kontrolle über die katalanische Polizei bekannt.

23.09.2017
Anzeige