Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Einsatzleiter: Keine Hinweise auf Silvester-Exzesse in Köln
Nachrichten Politik Einsatzleiter: Keine Hinweise auf Silvester-Exzesse in Köln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:14 19.03.2016
Anzeige
Düsseldorf

Vor der Silvesternacht in Köln hat die Polizei nach Darstellung ihres damaligen Einsatzleiters keinerlei Hinweise auf mögliche Exzesse gehabt. Mit massenhaften sexuellen Übergriffen sei „nicht im Ansatz“ zu rechnen gewesen.

Vorab sei keine besondere Gefahrenlage erkennbar gewesen, sagte der 57-jährige Zeuge im „Untersuchungsausschuss Silvesternacht“ des nordrhein-westfälischen Landtags.

Bahnhof und Domplatz seien nicht als besondere Einsatzorte mit speziellen Polizeikräften vorgesehen gewesen, weil sie in den Vorjahren nie Kriminalitätsschwerpunkte gewesen seien, sagte Polizeihauptkommissar Günter R..

Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Täter sollen laut Zeugen vor allem Männergruppen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen sein.

dpa

Mehr zum Thema

Die Erfolge der AfD wirbeln die politische Landschaft durcheinander. CDU und SPD demonstrieren Standfestigkeit. Doch aus München kommt neues Störfeuer. In den Wahlländern zeichnen sich neue Bündnisse ab.

14.03.2016

Merkwürdige Konstellationen und eine Konstante: Der Erfolg der AfD bei den Landtagswahlen wirbelt das politische System durcheinander. Nun diskutieren die Parteien über erträgliche Partner - und Konsequenzen aus dem Hoch für die Rechtspopulisten.

21.03.2016

Die Erfolge der Rechtspopulisten wirbeln die politische Landschaft durcheinander. CDU und SPD demonstrieren Standfestigkeit. Doch aus München kommt neues Störfeuer. In den Wahlländern zeichnen sich neue Bündnisse ab.

21.03.2016

Guido Westerwelle gehörte zu den prägenden Figuren der bundesdeutschen Politik. Mit nur 54 Jahren ist er nun an den Folgen von Blutkrebs gestorben. Die Bestürzung ist groß.

25.03.2016

Der Tod des früheren Außenministers Guido Westerwelle hat Bestürzung ausgelöst. Eine Auswahl von Reaktionen: „Sein Tod erschüttert mich tief“.

25.03.2016

Der ehemalige Außenminister Guido Westerwelle ist tot. Der frühere FDP-Vorsitzende starb im Alter von erst 54 Jahren in der Uniklinik Köln an den Folgen seiner Leukämie-Erkrankung.

19.03.2016
Anzeige