Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Europäischer Haftbefehl gegen Puigdemont zurückgezogen
Nachrichten Politik Europäischer Haftbefehl gegen Puigdemont zurückgezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:56 05.12.2017
Nach dem Unabhängigkeitsbeschluss des katalanischen Parlaments hat sich Puigdemont im Oktober nach Brüssel abgesetzt. Quelle: Quique Garcia
Madrid

Das Oberste Gericht in Spanien hat den europäischen Haftbefehl gegen den entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont und vier weitere Ex-Minister zurückgezogen. Dies teilte das Gericht in Madrid mit.

Die Politiker hatten sich nach dem Unabhängigkeitsbeschluss des katalanischen Parlaments im Oktober nach Brüssel abgesetzt. Richter Pablo Llarena begründete die Entscheidung spanischen Medienberichten zufolge damit, dass die Ermittlungen und Urteile zu dem Fall nicht in den Händen mehrerer Gerichte liegen dürften. Zudem werde erwartet, dass Puigdemont und seine Mitstreiter früher oder später nach Spanien zurückkehren, da sie als Kandidaten bei den Neuwahlen am 21. Dezember antreten wollen.

dpa

Mehr zum Thema

Deniz Yücel sitzt seit mehr als neun Monaten ohne Anklage in Untersuchungshaft. Die türkische Regierung hält das für gerechtfertigt und äußert sich erstmals schriftlich zu den Vorwürfen der Terrorpropaganda.

01.12.2017

Der ehemalige katalanische Regierungspräsident Carles Puigdemont ist zur Anhörung über seine Auslieferung an Spanien vor einem belgischen Untersuchungsgericht erschienen.

04.12.2017

Das Oberste Gericht in Spanien hat den europäischen Haftbefehl gegen den entmachteten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont und vier weitere Ex-Minister zurückgezogen.

05.12.2017

Der Oberste Gerichtshof in Spanien hat den europäischen Haftbefehl gegen den abgesetzten katalanischen Regierungschef Carles Puigdemont und vier seiner Minister zurückgezogen. Die nationalen Befehle bleiben laut Gericht weiter bestehen.

05.12.2017

Nach dem Rückschlag für die Brexit-Verhandlungen wächst der Druck auf die britische Premierministerin Theresa May.

05.12.2017

Michail Saakaschwili wurde am Dienstagmorgen vom ukrainischen Geheimdienst in seiner Wohnung überrascht. Der Ex-Präsident Georgiens und ukrainische Oppositionelle hatte zuvor zum Sturz von Präsident Petro Poroschenko aufgerufen.

05.12.2017