Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Flüchtlinge sollen auf gemietetem Schiff zurückgeführt werden
Nachrichten Politik Flüchtlinge sollen auf gemietetem Schiff zurückgeführt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 03.04.2016
Anzeige
Athen/Lesbos

Die Vorbereitungen für die erste Rückführung von Migranten aus Griechenland in die Türkei laufen auf der griechischen Insel Lesbos auf Hochtouren.

Im Hafen des Hauptortes der Insel, Mytilini, befindet sich dazu bereits ein türkisches Passagierschiff, die „Nazli Jale“. Das Schiff sei vom griechischen Staat gemietet worden und könne bis 200 Menschen aufnehmen, berichtete der griechische Rundfunk.

Für jeden Migranten, der zurück in die Türkei gebracht werden soll, wird nach Informationen aus Regierungskreisen in Athen ein Polizist als Aufpasser eingesetzt werden.

Wie der griechische Rundfunk weiter berichtete, sind bereits mehr als 350 Bereitschaftspolizisten auf Lesbos zusammengezogen worden. Die erste Fahrt von Migranten in die Türkei soll am Montag nach nicht offiziell bestätigten Informationen gegen 0900 Uhr MESZ starten.

dpa

Flüchtlingspakt zweiter Akt: Hunderte Migranten sollen am Montag in die Türkei zurückgeschickt werden. Die Anspannung bei Polizei und Migranten ist gleichermaßen hoch. Wie wird das enden?

03.04.2016

Auf dem Papier ist alles fertig. Die ersten Migranten sollen zurück in die Türkei geschickt werden. Doch Experten fehlen, die Migranten sind wütend - und Menschenrechtsorganisationen empört.

03.04.2016

Athen (dpa) – Kein anderes Land in der Europäischen Union hat in den vergangenen Monaten einen solchen Ansturm von Flüchtlingen erlebt wie Griechenland.

03.04.2016
Anzeige