Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Gallup-Umfrage: Nur noch 37 Prozent für Trumps Politik
Nachrichten Politik Gallup-Umfrage: Nur noch 37 Prozent für Trumps Politik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:32 20.03.2017
Angriffslustig: US-Präsident Donald Trump bei der konservativen CPAC-Konferenz. Quelle: Evan Vucci
Washington

US-Präsident Donald Trump stößt mit seiner Politik bei einer wachsenden Mehrheit seiner Landsleute auf Ablehnung. In einer Umfrage des Gallup-Instituts bewerteten nur noch 37 Prozent der Befragten Trumps Amtsführung als positiv. Dagegen missbilligten 58 Prozent seine politische Arbeit.

Andere US-Präsidenten hatten zwar im Verlauf ihrer Amtszeit noch niedrigere Werte, aber noch nie erreichte ein Amtsinhaber so früh ein solches Tief. Die Gallup-Erhebung zeigt einen scharfen Einbruch der Zahlen nach Trumps unbewiesenen Abhörvorwürfen an die Adresse seines Vorgängers Barack Obama.

Zu Beginn seiner Amtszeit Ende Januar hatten noch 45 Prozent ihre Zustimmung zu Trumps Präsidentschaft bekundet und ein ebenso großer Anteil seine Ablehnung.

Gallup ermittelt Trumps Zustimmungswerte mit täglichen Telefonbefragungen von 1500 Erwachsenen, wie das Institut auf seiner Webseite erläutert. Das Umfrageergebnis habe einen statistischen Unsicherheitsbereich von plus/minus drei Prozentpunkten.

dpa

Mitarbeiter des Teams von Wahlsieger Donald Trump sollen während des Wahlkampfs möglicherweise unrechtmäßige Kontakte zu russischen Geheimdiensten und Regierungsvertretern gehabt haben.

20.03.2017

Ein halbes Jahr vor der Bundestagswahl weiß die AfD immer noch nicht, wer sie in den Wahlkampf führen soll. Alle bisherigen Versuche, in der Frage der Spitzenkandidatur schon vor dem Bundesparteitag im April Pflöcke einzuschlagen, laufen ins Leere.

20.03.2017

Paukenschlag bei der Anhörung zu den Vorwürfen, Russland habe sich in den US-Wahlkampf eingemischt. FBI-Direktor James Comey bestätigte Ermittlungen der Bundespolizei in Richtung der Trump-Regierung. Und er bestätigte, dass Trumps Abhörvorwürfe gegen Obama haltlos seien.

20.03.2017