Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Göring-Eckardt will Mehrwertsteuer auf Reparaturen senken

Wegwerfgesellschaft Göring-Eckardt will Mehrwertsteuer auf Reparaturen senken

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat sich dafür ausgesprochen, die Mehrwertsteuer auf Reparaturarbeiten zu senken.

Voriger Artikel
De Maizière verteidigt umstrittene Abschiebungen
Nächster Artikel
Menschenrechtler: Mindestens 24 Tote nach Wahl in Kenia

Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt fordert eine Senkung der Mehrwertsteuer auf Reparaturarbeiten.

Quelle: Britta Pedersen

Berlin. Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt hat sich dafür ausgesprochen, die Mehrwertsteuer auf Reparaturarbeiten zu senken. „Wir müssen dafür sorgen, dass sich reparieren wieder lohnt, bei Telefonen, aber auch bei Waschmaschinen oder Schuhen“, sagte sie der „Funke Mediengruppe.

„Wir sind eine Wegwerfgesellschaft geworden.“ Als Anreiz solle bei Reparaturen die Mehrwertsteuer auf sieben Prozent gesenkt werden. Damit werde sich das Reparieren für viele Menschen wieder lohnen, im Handwerk würden neue Jobs entstehen. In Deutschland gibt es zwei Mehrwertsteuersätze von 19 und sieben Prozent. Der reduzierte Steuersatz gilt zum Beispiel für Lebensmittel, Bücher und Hotelübernachtungen.

Zuvor hatte sich die Grünen-Spitzenkandidatin bereits zu möglichen Koalitionsszenarien geäußert. Den Eintritt ihrer Partei in eine Dreier-Koalition mit Union und FDP hält sie für „unwahrscheinlich“. „Deutschland hat am 24. September die Wahl, ob Grüne oder FDP in die nächste Regierung eintreten“, sagte Göring-Eckhardt. Es gehe darum, wer dritte Kraft werde. Grüne und FDP stünden für gegensätzliche Richtungen. „Die Grünen sind die ökologischen Antreiber der Industrie, während die FDP vor allem eigene Imagepflege betreibt und sich als Dienstleister der Konzerne sieht, der Menschenrechte und Klimaschutz egal sind.“

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wahlkampf startet
Der Landtag in Hannover soll Mitte Oktober neu gewählt werden.

Nach dem Streit um die abtrünnige Abgeordnete Twesten schalten die Parteien in Niedersachsen in den Wahlkampfmodus. Die vorgezogene Wahl ist organisatorisch eine Herausforderung. So sind Plakatflächen wegen der Bundestagswahl bis auf Weiteres ausgebucht.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr