Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Grenell ist Trumps neuer Botschafter für Deutschland
Nachrichten Politik Grenell ist Trumps neuer Botschafter für Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 04.05.2018
Richard Grenell im Trump Tower in New York. Der frühere außenpolitische Kommentator ist nach monatelanger Verzögerung als US-Botschafter für Deutschland bestätigt worden. Quelle: Richard Drew/ap
Washington

Richard Grenell, Donald Trumps neuer Botschafter für Deutschland, ist offiziell ins Amt eingeschworen worden. Vizepräsident Mike Pence vereidigte den 51-Jährigen am Donnerstag in Washington.

Er sagte, Grenell sei hoch qualifiziert für seine künftige Aufgabe und werde die Beziehungen zwischen beiden Ländern stärken. Der 51-Jährige gilt als einer der ersten und stärksten Unterstützer von Trumps außenpolitischem Kurs.

Grenell wurde bei der Vereidigung von seinem Partner Matt Lashey und seiner Mutter begleitet. Er war vor einer Woche vom US-Senat bestätigt worden und nahm einen Tag später an Trumps Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel teil.

Die USA hatten nach dem Abgang von John Emerson im Januar 2017 keinen Botschafter in Berlin. Trump ernannte Grenell im September für den Posten, aber die Bestätigung im Senat zog sich hin.

Grenell arbeitete zuletzt als Kommentator und Berater. Er hatte in der Amtszeit des republikanischen Präsidenten George W. Bush von 2001 bis 2008 als Sprecher für vier UN-Botschafter der USA gedient. 2012 arbeitete Grenell kurzzeitig für den republikanischen Präsidentschaftskandidaten Mitt Romney.

dpa

Mehr zum Thema

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

Mit seiner Wirtschaftsmacht zieht China erneut einen Verbündeten Taiwans auf seine Seite. Die Dominikanische Republik erhofft sich Geschäfte durch den Wechsel. Wird es immer enger für Taiwan?

01.05.2018

Trauer, Leere und deutliche Fehleranalyse. Der FC Bayern verpasst es, „das große Real in den Abgrund zu stoßen“. Jupp Heynckes gelingt das Triple-Revival nicht. Ein Bayern-Boss rühmt die Mannschaft. Und in einer bewegenden Kabinenansprache wird ein finaler Auftrag erteilt.

03.05.2018

Über ein Jahr war Berlin ohne einen US-Botschafter. Schuld an der Verzögerung trägt nicht allein die US-Regierung. Jetzt ist Trumps Mann für Deutschland vereidigt. Er gilt als Trump-Unterstützer der ersten Tage und hat bereits gegen Deutschland getwitter. Wofür steht Richard Grenell?

04.05.2018

Datenschutz, Mieterschutz und Hilfe für Frauen in Notlagen. Bundesjustiz- und Verbraucherschutzministerin Katarina Barley (SPD) nimmt sich eine Menge vor. Und scheut auch die Auseinandersetzungen mit Facebook und der Union nicht, wie sie sagt.

04.05.2018

Die Justizministerin kritisiert in einem Brief an Zuckerberg die Unternehmensführung von Facebook scharf. Lesen Sie hier, welche Forderungen Katarina Barley stellt.

04.05.2018