Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Große Koalition, Neuwahlen oder Abwarten?
Nachrichten Politik Große Koalition, Neuwahlen oder Abwarten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 22.11.2017
Martin Schulz schließt eine Große Koalition aus. Bundespräsident Steinmeier dürfte allerdings alles versuchen, um die SPD zum Einlenken zu bewegen. Quelle: Stephanie Pilick
Berlin

Nach dem Scheitern der Sondierungsgespräche zwischen der Union, den Grünen und der FDP stecken die Sozialdemokraten in der Zwickmühle.  Neuwahlen, Tolerierung einer Unions-Minderheitsregierung unter Angela Merkels Führung oder wieder eine große Koalition - die SPD muss sich entscheiden.


Trotz des blitzartigen Beschlusses der Parteiführung, keine Große Koalition mehr einzugehen, ist die Entscheidung noch nicht gefallen. Der Druck auf die Genossen nimmt beinahe stündlich zu, sich zum Wohle des Landes doch noch einmal zu Schwarz-Rot durchzuringen. An diesem Donnerstag fährt Martin Schulz zum Schloss Bellevue im Berliner Tiergarten, um mit dem Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier über Auswege aus der Regierungskrise zu beraten.
„Wer sich in Wahlen um politische Verantwortung bewirbt, der darf sich nicht drücken, wenn man sie in den Händen hält“, sagte Steinmeier nach dem Platzen der Jamaika-Verhandlungen. Das ging vor allem an die Adresse von FDP-Chef Christian Lindner. Der Satz darf aber auch auf Steinmeiers eigene Partei - die SPD - gemünzt werden.
Was wäre der beste Weg für die Sozialdemokraten oder zumindest das kleinere Übel? Geben Sie Ihre Stimme bei unserer Umfrage ab.