Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Grüne diskutieren über Wahlprogramm
Nachrichten Politik Grüne diskutieren über Wahlprogramm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:02 17.06.2017
Der dreitägige Bundesparteitag hatte am Freitag mit einer Breitseite gegen die beiden Spitzenkandidaten Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt begonnen. Quelle: Rainer Jensen
Anzeige
Berlin

Mit einer voraussichtlich hitzigen Debatte über ihr Kernthema Klimaschutz setzen die Grünen heute die Beratung über ihr Programm für die Bundestagswahl fort.

Bereits im November hatte ein Parteitag den kompletten Kohleausstieg bis 2025 gefordert - Partei- und Fraktionsspitze sind für ein späteres Datum, wenn die schmutzigsten Kraftwerke sofort vom Netz gehen. Weitere Themen sind der Abschied vom Verbrennungsmotor, Europa und Außenpolitik, Integration und Sicherheit.

Der dreitägige Bundesparteitag hatte am Freitag mit einer Breitseite gegen die beiden Spitzenkandidaten Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt begonnen. Vom linken Parteiflügel gibt es offene Kritik am Kurs der beiden Realpolitiker, die von der Basis als Spitzenkandidaten gewählt worden waren. Zum Thema Frieden und Menschenrechte spricht am Nachmittag der Grünen-Außenpolitiker Jürgen Trittin.

Die Grünen-Spitze verlor gleich die zweite Einzelabstimmung zum Wahlprogramm. Der Kreisverband Gelsenkirchen stieß sich an dem Satz „Für andere Ziele gibt es andere Parteien“ im Vorwort, Begründung: „Das brauchen wir nicht zu erklären! Dass es andere Parteien gibt, wissen die Menschen!“

Scheinbar eine Kleinigkeit - aber Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt selbst hielt am Freitagabend die Gegenrede: Wer etwa den Doppelpass abschaffen oder anlasslose Überwachung wolle, „der muss CDU wählen, und das sagen wir auch“. Die Delegierten sahen das anders und ließen den Satz streichen

dpa

Mehr zum Thema

Die Grünen wollen in den kommenden drei Tagen ihr Programm für die Bundestagswahl auf den Weg bringen. Der Bundesparteitag in Berlin beginnt heute zunächst unter anderem mit Umwelt- und Agrarthemen.

16.06.2017

Die Grünen stimmen von heute an drei Tage lang über ihr Programm für die Bundestagswahl im Herbst ab.

16.06.2017

Trotz derzeit schlechter Umfragewerte hoffen die Grünen auf eine Regierungsbeteiligung im Bund. Der Parteitag in Berlin soll Geschlossenheit demonstrieren. Aber die Konflikte zwischen Linken und Realos sind längst nicht beigelegt.

16.06.2017
Politik Martin Schulz zum Tod des Altkanzlers - „Europa wäre ohne Helmut Kohl nicht denkbar“

Der Tod des Altkanzlers Helmut Kohl hat weltweit tiefe Betroffenheit ausgelöst. Den Nachruf auf den Kanzler der Einheit von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz lesen Sie hier.

16.06.2017

Meinungsforscher haben untersucht, warum der Höhenflug von Martin Schulz so schnell zu Ende war. Ergebnis: Vor allem bei Frauen, Geringverdienern und auf dem Land hat der SPD-Kanzlerkandidat an Popularität verloren. Eine gute Nachricht für Schulz aber gibt es.

17.06.2017
Politik Nachruf auf Helmut Kohl - Der Kanzler des großen Ganzen

Bei Helmut Kohl, dem Oggersheimer, mischte sich das Provinzielle stets mit Weltpolitischem. Seinen deutschen Landsleuten misstraute er ein bisschen – er wollte sie eingebunden sehen in den größeren Verbund: Europa.

16.06.2017
Anzeige