Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Grüne fordern Neuvergabe der Fußball-WM 2018

Berlin Grüne fordern Neuvergabe der Fußball-WM 2018

Die Enthüllungen über Doping bei der Olympiade in Sotschi geben Zweifeln an der Eignung Russlands als Ausrichter sportlicher Großereignisse neue Nahrung.

Voriger Artikel
Maghreb-Staaten als sichere Herkunftsländer eingestuft
Nächster Artikel
Druck wächst: Gauck soll bald über Wiederantritt entscheiden

Özcan Mutlu (Bündnis 90/Die Grünen).

Quelle: Sophia Kembowski/dpa

Berlin. Angesichts neuer Doping-Enthüllungen bei den Olympischen Spielen in Sotschi wächst die Kritik an Russland als Ausrichter der Fußball-Weltmeisterschaft 1918. „Ein Land, das im tiefsten Dopingsumpf steckt, ist ungeeignet als Austragungsort für internationale Sportereignisse und Wettkämpfe“, erklärte Özcan Mutlu, Sprecher für Sportpolitik der Grünen-Bundestagsfraktion, den Zeitungen des RedaktionsNetzwerks Deutschland, zu dem auch die OSTSEE-ZEITUNG gehört.  Außerdem müssten das Internationale Olympische Komitee, die Anti-Doping-Agentur Wada und die Großsponsoren „handeln und Konsequenzen ziehen, sollten sich diese Vorwürfe bewahrheiten“.

Auch der Berliner Landessportbund-Chef Klaus Böger (SPD) forderte den Weltfußballverband auf, die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 nach Russland zu überprüfen.  „Die Fifa ist ja jetzt teilweise neu aufgestellt“, sagte der frühere Berliner Bildungs- und Sportsenator. „Dann soll sie den Mumm haben, das zu klären.“

Ausschluss von Olympiade in Brasilien

Außerdem erklärte Böger, Russland müsse von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen werden. „Wenn man den Rest der olympischen Ideale retten will, geht es nicht anders, als ein Land auszuschließen, das systematisches Doping betreibt.“

Wenn Russland nicht an den Spielen teilnehme, gehe die Welt nicht unter. „Im Gegenteil: Wer jetzt durchgreift, ist nicht der Zerstörer des Sports, sondern der Retter des Sports.“

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Am 17. Mai geht es los für den Weltmeister-Trainer - sozusagen auf französischem Boden. In Frankreichs Berliner Botschaft wird Joachim Löw seinen vorläufigen Kader für die EM-Titelmission vorstellen. Noch gibt es viele Fragezeichen. Der Gündogan-Ausfall schmerzt extrem.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.