Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Grundsatzurteil zum kirchlichen Arbeitsrecht erwartet
Nachrichten Politik Grundsatzurteil zum kirchlichen Arbeitsrecht erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:12 25.10.2018
Holzkreuz in einem kirchlichen Krankenhaus. Quelle: Christian Charisius
Erfurt

Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt verhandelt heute darüber, ob kirchliche Einrichtungen von Job-Bewerbern eine Religionszugehörigkeit verlangen dürfen. Fachleute erwarten ein Grundsatzurteil zu Sonderregelungen im kirchlichen Arbeitsrecht.

Im konkreten Fall aus Berlin geht es darum, ob eine konfessionslose Frau, die sich vergeblich für eine Referentenstelle bei der Diakonie beworben hatte, einen Entschädigungsanspruch wegen Benachteiligung hat.

Mit dem Sonderstatus der Kirchen in Deutschland hatte sich im April 2018 auch der Europäische Gerichtshof befasst. Die Richter in Luxemburg stärkten die Rechte konfessionsloser Bewerber bei kirchlichen Arbeitgebern und setzten Maßstäbe, wann eine Religionszugehörigkeit verlangt werden kann.

dpa

„Alle zehn Minuten stirbt ein Kind“: Der CSU-Politiker Gerd Müller zeigt sich entsetzt über ausbleibende Hilfe für die Kriegsopfer. Die Ursache dafür sehe er in einer massiven Unterfinanzierung der UN-Programme.

25.10.2018

Erst die Briefbomben bei Barack Obama und Hillary Clinton. Dazu offenbar eine Rohrbombe bei CNN. Das Weiße Haus spricht bereits von einem Terrorakt. Donald Trump: Wir müssen „sehr klare, starke, unmissverständliche Botschaft senden“.

24.10.2018

Eine Sprecherin des Bundeskriminalamtes sagt: „Wir leben zwar in einem sicheren Land. Trotzdem kann man auch bei uns einen Anschlag zu keiner Zeit ausschließen.“

24.10.2018