Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Hamburg: 9/11-Terrorhelfer al-Motassadeq soll freikommen
Nachrichten Politik Hamburg: 9/11-Terrorhelfer al-Motassadeq soll freikommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:48 09.08.2018
Der Terrorhelfer Mounir El Motassadeq (Foto von 2006). Quelle: Ulrich Perrey /dpa
Hamburg

Das berichtet Bild. Nach Angaben der Zeitung solle der Marokkaner, dessen Strafe am 19. Januar 2019 ausläuft, wohl am 15. Oktober vorzeitig freikommen. Mossadeq, der in der Hamburger JVA Fuhlsbüttel einsitzt, solle dann unverzüglich nach Marokko ausgeflogen werden, wo seine Frau und deren zwei Kinder leben. Allerdings fehlten dazu noch die nötigen Personaldokumente, so Bild.

Motassadeq, der als einer der engsten Freunde des Terror-Anführers Mohammed Atta gilt, wurde wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und Beihilfe zu 246-fachem Mord verurteilt.

Von RND

An vielen Schulen reicht es gerade noch so. Doch wird ein Lehrer krank, bricht das fragile Konstrukt zusammen. Anderswo ist der Lehrermangel so groß, dass regelmäßig Unterricht ausfällt. Lehrerverbände, Schüler und Eltern sind alarmiert.

09.08.2018

In Deutschland müssen Parteispenden erst ab einer Höhe von 50.000 Euro dem Bundestagspräsidenten gemeldet werden. Dafür erntet Deutschland Kritik aus der EU. Die CDU liegt hier deutlich vor den anderen Parteien.

09.08.2018

Für 37 Euro nach Mallorca? Die ganze Flugbranche stößt in diesem Sommer an die Grenzen. Verspätungen und Ausfälle führen zu Chaos auf den Flughäfen. Das muss aber nicht das Ende des Billigfliegens bedeuten, meint Jörg Kallmeyer

09.08.2018