Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Jeder Zweite für deutsche „Leitkultur“

Minister verteidigt Thesen Jeder Zweite für deutsche „Leitkultur“

„Wir zeigen unser Gesicht. Wir sind nicht Burka“, hat CDU-Minister de Maizière getextet. Viele Politiker und Kommentatoren finden das völlig daneben. Die Mehrheit der Deutschen aber nicht.

Voriger Artikel
Albig geht - kommt in Schleswig-Holstein jetzt „Jamaika“?
Nächster Artikel
CDU und FDP wollen in NRW sondieren

Innenminister de Maizière bei der Vorstellung der Ergebnisse der Initiative kulturelle Integration in Berlin: „Wir können von niemandem verlangen, unsere Lebensweise zu respektieren, wenn wir sie nicht formulieren.“

Quelle: Bernd von Jutrczenka

Berlin. Jeder zweite Deutsche ist für eine „Leitkultur“ als Beschreibung eines gemeinsamen Wertekanons. Das geht aus einer am Dienstag veröffentlichten repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor.

Danach ist nur ein Viertel der Bevölkerung gegen die Idee der „Leitkultur“. Ungefähr genauso viele Menschen haben dazu gar keine Meinung.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière hatte die „Leitkultur“-Debatte Anfang des Monats mit einem Gastbeitrag in der „Bild am Sonntag“ wieder angestoßen. Bei der Vorstellung von 15 Thesen für „kulturelle Integration“ verteidigte er diesen umstrittenen Debattenbeitrag am Dienstag in Berlin. Es sagte: „Wir können von niemandem verlangen, unsere Lebensweise zu respektieren, wenn wir sie nicht formulieren.“ In seinem Gastbeitrag hatte de Maizière unter anderem erklärt: „Wir geben uns zur Begrüßung die Hand.“ Und „Wir zeigen unser Gesicht. Wir sind nicht Burka.“

Diesem in der öffentlichen Debatte besonders heftig attackierten Satz zur Vollverschleierung stimmen laut YouGov-Umfrage knapp dreiviertel der Deutschen zu. Für de Maizières Aussage „Deutsche sind aufgeklärte Patrioten, die ihr Land lieben und nicht andere hassen“ gibt es im Vergleich weniger Zustimmung (51 Prozent).

Der Bundesinnenminister warb bei der Vorstellung der Thesen am Dienstag in Berlin dafür, sich in der Wertedebatte nicht an dem Begriff der „Leitkultur“ festzubeißen. Er finde diesen Ausdruck zwar immer noch gut. Wenn es der Diskussion diene, könne er aber auch von einem „Leitbild“ für ein gutes Miteinander von Einheimischen und Zuwanderern sprechen, sagte der CDU-Minister.

An der Formulierung der 15 Thesen der „Initiative kulturelle Integration“ hatten sich unter anderem der Deutsche Kulturrat, Vertreter der Religionsgemeinschaften und der Kultusministerkonferenz beteiligt. Die Initiative formulierte: „Unser kultureller Reichtum beruht auch auf den Einflüssen Zugewanderter“ und „Religion gehört auch in den öffentlichen Raum“. Die Erinnerung an den Holocaust definierte sie als „eine dauernde Verpflichtung für in Deutschland geborene Menschen ebenso wie für Zugewanderte“. Den Begriff der „Leitkultur“ lehnt die Initiative ab.

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, sagte, Deutschland sei zwar ein Einwanderungsland. Es fehle aber immer noch der „Stolz auf eine vielfältige Gesellschaft“.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Illegale Einreisen
Bundespolizisten kontrollieren Fahrzeuge an der Schweizer Grenze bei Weil am Rhein.

Die Zahl illegal einreisender Flüchtlinge über die Schweizer Grenze steigt - aus Sicht der Bundespolizei ist die Strecke aber keine Alternative für die praktisch geschlossene Balkanroute.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr