Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Jetzt amtlich: Clinton gewinnt alle fünf Dienstags-Wahlen
Nachrichten Politik Jetzt amtlich: Clinton gewinnt alle fünf Dienstags-Wahlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 18.03.2016
Anzeige
Washington

Hillary Clinton hat am Dienstag alle fünf Vorwahlen des sogenannten kleinen Super Tuesday gewonnen.

Am Donnerstagabend (Ortszeit) gab nach Angaben des Senders CNN nun auch der US-Bundesstaat Missouri sein Ergebnis bekannt, das er zwei Tage lang wegen einer denkbar knappen Auszählung verzögert hatte.

Die frühere Außenministerin setzte sich demnach mit 0,2 Prozentpunkten Vorsprung gegen Konkurrent Bernie Sanders durch, das sind ganze 1500 Stimmen. Sanders teilte laut CNN mit, er strebe keine Neuauszählung an.

Clinton hatte am Dienstag auch in Florida, Ohio, North Carolina und Illinois gewonnen. Sie liegt im Rennen der Demokraten um die Präsidentschaftskandidatur für die Wahl am 8. November weit vorne.

dpa

Mehr zum Thema

Das Klima im US-Wahlkampf wird immer hitziger. Es kommt sogar zu Gewalt. Im Mittelpunkt steht der republikanische Populist Donald Trump. Viele stellen die Frage: Ist er selber an der Eskalation Schuld?

14.03.2016

Fünf Staaten standen zur Wahl. Eindeutig geriet der Gesamtsieg für Clinton und Trump, ihre Kandidatur ist aber noch nicht endgültig. Trump malt schon mal Aufstände an die Wand, wollte ihn jemand vom Thron stoßen.

17.03.2016

K.O-Sieg für Trump: Der Immobilienmogul holt in Florida alle 99 Delegierten und setzt den Todesstoß für seinen Widersacher Marco Rubio. John Kasich zieht in Ohio die Notbremse - doch kann die Partei Trumps Siegeszug noch aufhalten?

23.03.2016

Die EU-Staaten und die Türkei wollen sich beim Gipfeltreffen heute in Brüssel auf eine gemeinsame Erklärung zur Flüchtlingskrise einigen.

18.03.2016

Die Nato soll Schleuser abhalten, Flüchtlinge nach Griechenland zu bringen. Doch so einfach ist das nicht.

17.03.2016

Frank-Walter Steinmeier war jahrelang verantwortlich für die Nachrichtendienste. Doch Spionage über die Grenzen des Zulässigen hinaus? Davon will der heutige Außenminister wenig mitbekommen haben.

18.03.2016
Anzeige