Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Kubaner nehmen Abschied von Fidel Castro
Nachrichten Politik Kubaner nehmen Abschied von Fidel Castro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:32 28.11.2016
Die Kubanische Flagge auf Halbmast am Platz der Revolution in der Hauptstadt Havanna. Die Urne mit der Asche von Fidel Castro wird hier am Denkmal für den Nationalhelden José Martí aufgestellt. Quelle: Alejandro Ernesto
Anzeige
Havanna

Nach dem Tod des kubanischen Revolutionsführers Fidel Castro nehmen die Kubaner Abschied von ihrem früheren Präsidenten. Seine Leiche war am Samstag eingeäschert worden. Die Urne mit seiner Asche wird im Denkmal für den Nationalhelden José Martí in Havanna aufgestellt.

Heute und Dienstag können die Kubaner dort Abschied von Castro nehmen. Zudem sind die Kubaner im ganzen Land aufgerufen, eine Erklärung zu unterzeichnen, weiterhin für Castros Ideale und den Sozialismus zu kämpfen.

Für Dienstag ist auf dem Platz der Revolution in Havanna eine Massenkundgebung zu Ehren Castros geplant. Danach wird die Urne in einem viertägigen Trauerzug über verschiedene Städte und Ortschaften zur 900 Kilometer von Havanna entfernten Stadt Santiago de Cuba gebracht. Es ist der umgekehrte Weg der „Karawane der Freiheit“. Im Januar 1959 zogen die siegreichen Rebellen unter Castros Führung in einem Triumphzug von Santiago de Cuba nach Havanna.

Am kommenden Samstag ist auf dem Platz Antonio Maceo in Santiago de Cuba eine Massenkundgebung geplant. Am Sonntag wird Castro auf dem Friedhof Santa Ifigenia beigesetzt. Dann endet die neuntägige Staatstrauer.

dpa

Mehr zum Thema

Von den großen Revolutionären des 20. Jahrhunderts war er der ausdauerndste. Mehr als 47 Jahre lang regierte Fidel Castro Kuba und trotzte in der Zeit zehn US-Präsidenten.

26.11.2016
Politik «Ich werde 100 Jahre weinen» - Bestürzung über Castros Tod in Kuba

Viele Kubaner kennen kein Leben ohne den ewigen Revolutionsführer. Jetzt ist der Máximo Líder abgetreten. Die Menschen in Kuba trauern, die internationale Linke kondoliert. In den Straßen von Miami dagegen feiern Exil-Kubaner den Tod des ihnen verhassten Machthabers.

26.11.2016

Fidel Castro hat viel und gerne gesprochen. Einige seiner bekanntesten Zitate: „Die Geschichte wird mich freisprechen.“ (Castro im Prozess um den gescheiterten ...

26.11.2016
Politik Renten-Talk bei Anne Will - Keine guten Aussichten

Die Rente wird Wahlkampfthema. In der Talkshow von Anne Will gab es einen kleinen Vorgeschmack – und der verheißt nichts Gutes.

27.11.2016

Frankreichs bürgerliche Rechte schickt einen stramm Konservativen in den Präsidentschaftswahlkampf. François Fillon soll der Rechtspopulistin Marine Le Pen Paroli bieten - die geißelt sein Programm als „sozialen Kahlschlag“.

27.11.2016
Politik Präsidentschaftskandidaten - François Fillon: Favorit der Rechten

Für den früheren Staatschef Nicolas Sarkozy war er lediglich ein „Mitarbeiter“, Kreml-Chef Wladimir Putin lobte ihn als „anständigen Mann“: François Fillon ist der ...

27.11.2016
Anzeige