Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Law und Eidinger eröffnen Forum zur Kultur Europas
Nachrichten Politik Law und Eidinger eröffnen Forum zur Kultur Europas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 03.06.2016
Anzeige
Amsterdam

Mit einem Stück des niederländischen Regisseurs Ivo van Hove ist das erste Europäische Kulturforum in Amsterdam eröffnet worden.

Van Hove zeigte am Mittwochabend an historischen Reden entscheidende Momente aus der Geschichte Europas und das Ringen um Einheit des Kontinents. Prominente Akteure waren der britische Filmstar Jude Law und der deutsche Schauspieler Lars Eidinger.

Sie deklamierten gemeinsam mit niederländischen Schauspielern Ausschnitte aus Reden von Politikern wie Winston Churchill, François Mitterand oder Angela Merkel. Dazu stellte van Hove Fragmente aus Dramen sowie Reden von heutigen Europa-Skeptikern wie etwa die Französin Marine Le Pen.

Unter dem Motto „Re:Creating Europe“ befassen sich bis zum Freitag führende europäische Künstler, Historiker und Philosophen mit der Kultur Europas. Das Forum soll einen Beitrag zur Überwindung der derzeitigen Krise des Kontinents leisten.

Intellektuelle dürften die Zukunft Europas nicht Beamten und Politikern überlassen, erklärten die Veranstalter. Das Forum wird von der niederländischen Regierung unterstützt, die zur Zeit die EU-Ratspräsidentschaft hat.

dpa

Mehr zum Thema

Die Ukraine-Krise hat die Stimmung zwischen der EU und Russland vergiftet. Nun kündigt EU-Kommissionspräsident Juncker überraschend seine Teilnahme an Russlands wichtigster Wirtschaftskonferenz an. Setzt zwischen Moskau und Brüssel Tauwetter ein?

31.05.2016

Ganz allmählich verbessert sich das Bild auf Europas Arbeitsmarkt. In den meisten EU-Staaten ist der Anteil arbeitsloser Männer und Frauen niedriger als noch vor einem Jahr.

01.06.2016

Ob in Parks oder auf dem Feld, Glyphosat ist ein gern genutzter Unkrautkiller. Doch eigentlich läuft die aktuelle EU-Zulassung Ende des Monats aus. Nun sieht es aber ganz nach einer Verlängerung aus.

02.06.2016

Der Bundestag lässt sich von lauten Warnungen aus Ankara nicht beeindrucken: Mit überwältigender Mehrheit nennt er die Verfolgung der Armenier einen Völkermord. Diplomatischer Ärger folgt prompt.

03.06.2016

Und sie bewegt sich doch. Die Koalitionsspitze einigt sich auf eine Ökostromreform und mehr Unterstützung für Menschen mit Behinderungen. Bei der Erbschaftsteuer dauert es noch.

03.06.2016

US-Präsident Barack Obama hat definitiv keine weiteren Ambitionen auf das Weiße Haus: First Lady Michelle habe dem einen Riegel vorgeschoben, selbst wenn die Verfassung ...

03.06.2016
Anzeige