Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Linke rügt fehlende Erfassung von Todesfällen unter Flüchtlingen
Nachrichten Politik Linke rügt fehlende Erfassung von Todesfällen unter Flüchtlingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 26.03.2014
Berlin

Die Linke kritisiert eine fehlende Erfassung der Flüchtlinge, die auf dem Weg nach Europa sterben. Die Bundesregierung kümmere sich darum nicht, sagte die Linke-Innenpolitikerin Ulla Jelpke. Auf eine Anfrage der Abgeordneten zu den Todesopfern unter Flüchtlingen an den Grenzen Deutschlands und der EU im vergangenen Jahr hatte das Bundesinnenministerium erklärt, hierzu lägen keine amtlichen Erkenntnisse vor. Dieses demonstrative Desinteresse an den alltäglichen Opfern der EU-Abschottungspolitik spreche Bände, beklagte Jelpke.



dpa

Das Bundeskabinett will heute grünes Licht geben für die geplante Reform der gesetzlichen Krankenversicherung. Anfang 2015 soll der Beitragssatz von 15,5 auf 14,6 Prozent sinken.

26.03.2014

US-Präsident Barack Obama und die Spitzen der EU wollen heute bei ihrem Gipfel in Brüssel Geschlossenheit in der Ukraine-Krise zeigen.

26.03.2014

Luanda(dpa) - Zum Abschluss seiner Afrika-Reise ist Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Abend in Angola eingetroffen.

26.03.2014