Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Maas: Menschenrechte müssen Teil der Türkei-Gespräche bleiben

Berlin Maas: Menschenrechte müssen Teil der Türkei-Gespräche bleiben

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, in den Verhandlungen mit der Türkei über die Flüchtlingskrise das Vorgehen Ankaras gegen Medien hinzunehmen.

Berlin. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat davor gewarnt, in den Verhandlungen mit der Türkei über die Flüchtlingskrise das Vorgehen Ankaras gegen Medien hinzunehmen.

„Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit müssen immer Teil unseres Dialogs mit der Türkei sein“, sagte der SPD-Politiker den Zeitungen der Funke Mediengruppe (Mittwoch). „Die Unterdrückung von kritischer Berichterstattung ist mit unserem Verständnis von Pressefreiheit nicht vereinbar.“

In den vergangenen Tagen waren zwei regierungskritische Medienunternehmen in der Türkei unter staatliche Zwangsaufsicht gestellt worden. Beim Türkei-Gipfel am Montag in Brüssel wurde das Thema Medienfreiheit nach EU-Angaben angesprochen. Kritiker befürchten jedoch, dass die EU angesichts der Flüchtlingskrise gegenüber der Türkei zu nachsichtig sein könnte. Die meisten Flüchtlinge gelangen über die Türkei in die EU.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.