Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Mehrheit will Einreiseverbot für Flüchtlinge ohne Papiere
Nachrichten Politik Mehrheit will Einreiseverbot für Flüchtlinge ohne Papiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:43 14.06.2018
Ein syrischer Pass wird mit einem speziellen Gerät in einem Ankunftszentrum für Asylbewerber auf Echtheit geprüft. Quelle: Jens Wolf
Köln

Die Mehrheit der Bundesbürger ist einer Umfrage zufolge dafür, Flüchtlinge ohne Papiere nicht nach Deutschland einreisen zu lassen.

62 Prozent der Befragten sprachen sich im aktuellen ARD-„Deutschlandtrend“ von Infratest dimap für dieses Verfahren aus. 86 Prozent befürworteten zudem eine konsequentere Abschiebung von abgelehnten Asylbewerbern. Die Einrichtung sogenannter Ankerzentren zur Erstaufnahme von Flüchtlingen halten 61 Prozent für richtig.

Generell zeigten sich 37 Prozent der Befragten mit der Arbeit der schwarz-roten Bundesregierung zufrieden oder sehr zufrieden - das sind drei Prozentpunkte mehr als im Vormonat. 63 Prozent sind hingegen weniger oder gar nicht zufrieden.

In der Sonntagsfrage gab es im Vergleich zum Vormonat kaum Veränderungen: Die Union liegt mit 31 Prozent vorn (-1). Die SPD kommt unverändert auf 18 Prozent. Ebenfalls ohne Veränderung liegt die AfD bei 15 Prozent, die FDP bei 8 und die Grünen bei 13 Prozent. Die Linke verbessert sich um einen Punkt auf 10 Prozent.

dpa

Mehr zum Thema

Kanzlerin Merkel und Kanzler Kurz wollen eine europäische Lösung in der Asylpolitik. Ob beide das Gleiche darunter verstehen, ist offen. Klar ist, dass der Streit in der Union über die Asylpolitik weitergeht.

13.06.2018

Drei Monate ist die neue schwarz-rote Regierung gerade alt - und schon wieder gibt es in der Union Zoff wegen der Asylpolitik. Kann dies Auseinandersetzung vielleicht sogar die Koalition sprengen?

13.06.2018

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat für heute zu einem Integrationsgipfel eingeladen, an dem Vertreter von Migrantenorganisationen und mehrere Kabinettsmitglieder teilnehmen werden.

13.06.2018

Streit über die Asylpolitik gibt es in der Union schon lange. Mit Verspätung kommt es nun zum Knall: Die CSU droht der Kanzlerin offen, setzt sie maximal unter Druck, führt sie öffentlich vor. Lässt sie sich das bieten? Es geht um Merkels Zukunft und die ihrer Koalition.

15.06.2018

Der Asyl- und Flüchtlingsstreit zwischen Kanzlerin und Innenminister, zwischen CDU und CSU eskaliert vollends. Steht deswegen die schwarz-rote Regierung nach nicht einmal 100 Tagen vor dem Aus?

15.06.2018

Ein mit Spannung erwarteter US-Justizbericht erkennt Fehler von Ex-FBI-Chef James Comey in der Clinton-Affäre. Politisch beeinflusst soll er aber nicht gewesen sein.

14.06.2018