Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Merkel enttäuscht von Hoeneß
Nachrichten Politik Merkel enttäuscht von Hoeneß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 22.04.2013
Berlin

Regierungssprecher Steffen Seibert sagte, viele Menschen seien jetzt enttäuscht von Hoeneß, die Kanzlerin zähle auch zu diesen Menschen. SPD und Grüne sehen den Fall als Bestätigung, dass sie mit der Blockade des Steuerabkommens mit der Schweiz richtig gelegen hätten. Hoeneß hatte seine Selbstanzeige mit dem gescheiterten Abkommen begründet.

dpa

Der frühere Linksparteichef Oskar Lafontaine tritt nicht zur Bundestagswahl an. Er werde sich nicht um ein Mandat bewerben, sagte Lafontaine in Saarbrücken. Vor allem Landesverbände im Westen hatten den 69-Jährigen gedrängt, erneut zu kandidieren.

22.04.2013

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von FC-Bayern-Präsident Uli Hoeneß nach dessen Selbstanzeige wegen Steuerhinterziehung distanziert. Viele Menschen seien jetzt enttäuscht von Uli Hoeneß, die Bundeskanzlerin zähle auch zu diesen Menschen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

22.04.2013

Bundespräsident Joachim Gauck hat in Straßburg die europäischen Staaten aufgerufen, ihre Pflicht zur Einhaltung der Menschenrechte ernst zu nehmen. Rechte und Freiheiten auf dem Papier genügten nicht, sie müssten in der Praxis gewährleistet sein, sagte Gauck vor der Parlamentarischen Versammlung des Europarats.

22.04.2013