Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Mike Pompeo: designierter US-Außenminister
Nachrichten Politik Mike Pompeo: designierter US-Außenminister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 13.03.2018
Pompeo ist profilierter Anhänger der konservativen Tea Party, die die Republikaner vor einigen Jahren weiter nach rechts getrieben hat. Quelle: Susan Walsh/ap
Washington

Mike Pompeo, der designierte nächste Außenminister der USA, ist ein glühender Anhänger von US-Präsident Donald Trump. Bisher führte er den Auslandsgeheimdienst CIA. Der 54-Jährige ist stramm konservativ.

Außenpolitisch gilt Pompeo als Falke. Mehrfach hat er sich für ein Aufkündigen des Atom-Deals mit dem Iran stark gemacht. Einen Regimewechsel in Nordkorea hält er für eine willkommene Entwicklung.

Von allen Spitzen des US-Geheimdienstapparates wird der Republikaner als derjenige mit der bei weitem größten Loyalität zu Trump beschrieben. Wiederholt hat er Trump gegen Kritik verteidigt. Berichten zufolge hat er den Präsidenten vor allem in den regelmäßigen Sicherheitsbriefings für sich eingenommen.

Pompeo ist profilierter Anhänger der konservativen Tea Party, die die Republikaner vor einigen Jahren weiter nach rechts getrieben hat. Er ist Absolvent der Militärakademie West Point und der Universität Harvard.

Michael Richard „Mike“ Pompeo vertrat von 2011 an den Bundesstaat Kansas im Repräsentantenhaus, bevor er 2017 zur CIA wechselte. Der US-Senat segnete ihn mit 66 zu 32 Stimmen ab.

Im Wahlkampf 2016 war Pompeo ein profilierter Kritiker der Demokratin Hillary Clinton. Er unterstützte FBI-Direktor James Comey öffentlich darin, kurz vor der Präsidentenwahl das Thema ihres privaten E-Mail-Servers neu anzugehen.

Pompeo wird als fleißig beschrieben, aber auch als aggressiv gegenüber Mitarbeitern.

dpa

Mehr zum Thema

US-Präsident Donald Trump ist von seinem Vorschlag abgerückt, das Mindestalter für bestimmte Waffenkäufe von 18 auf 21 Jahre zu erhöhen.

12.03.2018

Nach dem Doppelmord an dem Journalisten Jan Kuciak und dessen Verlobter hat der slowakische Innenminister Robert Kalinak seinen Rücktritt erklärt.

12.03.2018

Immer wieder lag US-Außenminister Rex Tillerson mit Donald Trump im Clinch. Schon öfter gab es Spekulationen über einen Rücktritt. Nun muss er gehen - und Donald Trump macht keinen Hehl aus seinen Beweggründen.

14.03.2018
Politik Bundesarbeitsministerium - Böhning soll Staatssekretär werden

Björn Böhning (SPD) soll Staatssekretär im Ministerium für Arbeit und Soziales werden. Er gilt als enger Vertrauter von Berlins Regierungs- und SPD-Chef Michael Müller, der auf Landesebene die einzige rot-rot-grüne Koalition leitet.

13.03.2018

Der US-Präsident entledigt sich des Mannes, der seiner Regierung im Ausland bisher mit am stärksten ein Gesicht gegeben hatte. Nachfolger wird der bisherige Chef der CIA, Mike Pompeo.

14.03.2018

Bahnhöfe sollen schöner werden und Ehrenamtliche eher einen Job bekommen. E-Sport soll olympisch werden. Auch gegen Tachomanipulation und Diabetes will die Regierung vorgehen – und Behördengänge könnten bald ganz wegfallen; so der Plan. Wir stellen eher unerwartete Inhalte des Koalitionsvertrages vor.

14.03.2018