Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Mindestlohn: Unions-Fraktionsvize Fuchs kritisiert Pläne von Andrea Nahles

Berlin Mindestlohn: Unions-Fraktionsvize Fuchs kritisiert Pläne von Andrea Nahles

Nach Ansicht von Michael Fuchs (CDU) verletzt die Bundesarbeitsministerin beim Mindestlohn „wichtige Spielregeln der sozialen Marktwirtschaft“.

Voriger Artikel
Kroatien lässt Flüchtlinge durch - Bund plant Verteilzentren
Nächster Artikel
Deutscher Kurs in der Flüchtlingspolitik in Europa umstritten

Andrea Nahles (SPD), Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Sie wird für ihre Mindestlohn-Pläne momentan kritisiert.

Quelle: Maurizio Gambarini/dpa

Berlin. Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) verletzt nach Ansicht des stellvertretenden Unionsfraktionsvorsitzenden im Bundestag, Michael Fuchs, bei ihrer Mindestlohn-Politik „wichtige Spielregeln der sozialen Marktwirtschaft“. Gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland, dem auch die OSTSEE-ZEITUNG angehört, kritisierte Fuchs insbesondere die jüngste Erklärung von Nahles, dass der Mindestlohn von 8,50 Euro im nächsten Jahr erhöht werden sollte. „Sie spielt bei der Mindestlohnhöhe ein politisches Wünsch-Dir-Was. Das halte ich ehrlich gesagt für ein Unding“, sagte Fuchs. In Deutschland sei die Lohnfindung Sache der Tarifparteien, deshalb habe man für den Mindestlohn eine Kommissionslösung gewählt.

Zugleich kritisierte der Unionspolitiker bei der Mindestlohn-Kontrolle „einen völlig unverhältnismäßigen Personaleinsatz“ durch den Zoll. Bisher hätten Untersuchungen bei 24.970 Unternehmen nur zu 146 Ermittlungsverfahren geführt. Das seien gerade einmal 0,5 Prozent der Fälle. „Ich erwarte daher deutlich mehr Augenmaß bei den Mindestlohnkontrollen. Wir haben im Moment nun wirklich keinen öffentlichen Ressourcen zu verschenken“, sagte Fuchs unter Hinweis auf die Herausforderungen durch die Flüchtlingsbewegung. Dort seien Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst sehr viel besser und zielgenauer einzusetzen.



Dieter Wonka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.