Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik NSA: Über 300 Berichte zu Merkel
Nachrichten Politik NSA: Über 300 Berichte zu Merkel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 31.03.2014
Hamburg

Der US-amerikanische Geheimdienst NSA hat einem Bericht zufolge mehr als 300 Berichte über Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gespeichert. Diese seien in einer speziellen Datenbank für Staats- und Regierungschefs erfasst worden, berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ am Wochenende. Merkels Name taucht demnach auf einer Liste von insgesamt 122 Staats- und Regierungschefs auf, über die der NSA im Mai 2009 Informationen sammelte. In der alphabetisch nach Vornamen sortierten Liste stehe Merkel vor Syriens Staatschef Baschar al-Assad. Das Magazin konnte ein streng geheimes NSA-Dokument aus dem Archiv des ehemaligen Geheimdienst-Mitarbeiters Edward Snowden einsehen. Die Datenbank beinhaltet Erkenntnisse aus Telefon- und Computerüberwachung sowie offenen Auswertungen. Das Dokument belege, dass Merkel offiziell als Spionageziel erfasst gewesen sei, heißt es im „Spiegel“. Damit könne es ein wichtiges Beweisstück für die Bundesanwaltschaft sein, die in den nächsten Tagen entscheiden wolle, ob sie ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Spionage einleite.

Grünen-Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt fordert, dass Bundeskanzlerin Merkel gegenüber den USA nun endlich Farbe bekennen müsse. „Mit mehr oder weniger formalem Protest ist es nicht getan“, sagte sie.



OZ

Zweieinhalb Monate vor Beginn der Fußball-WM hat die brasilianische Armee zusammen mit der Militärpolizei eine Elendssiedlung nahe dem internationalen Flughafen von Rio de Janeiro besetzt.

31.03.2014

Stärkerer Beistand für östliche Nato-Partner. Dennoch Signal der Entspannung: Putin telefoniert mit Obama.

31.03.2014

Mit herben Verlusten für die Sozialisten in der zweiten Runde der Kommunalwahlen ist Frankreichs Präsident François Hollande erneut abgestraft worden.

31.03.2014