Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Napolitano will internationale Sorgen über Italien-Wahl zerstreuen
Nachrichten Politik Napolitano will internationale Sorgen über Italien-Wahl zerstreuen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:55 27.02.2013
Anzeige
München

Die italienischen Wähler hätten eine souveräne Entscheidung getroffen, sagte Napolitano in München zum Auftakt eines Staatsbesuchs in Deutschland. Er sei überzeugt, dass die Regierungsbildung im Interesse des Gemeinwohls gelingen werde. Napolitano versicherte Bundespräsident Joachim Gauck, Italien und Deutschland würden weiter Stützen eines geeinten Europas sein.

dpa

Fast alle nicht-religiösen Parteien wollen die ägyptische Parlamentswahl im Frühjahr boykottieren.Die Nationale Rettungsfront, zu der Parteien aus dem linken und liberalen Spektrum gehören, erklärte am Dienstag vor der Presse in Kairo, sie werde auch die Einladung des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi zu einem nationalen Dialog nicht annehmen.

27.02.2013

Bund und Länder haben ihren monatelangen Streit über das Melderecht beigelegt. Der Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat billigte nach Angaben aus Verhandlungskreisen einen Kompromiss.

27.02.2013

Für ein Ende der Gewalt in Syrien wollen Russland und die USA gemeinsam einen Dialog zwischen der Führung in Damaskus und der Opposition anstoßen. Das sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow in Berlin nach einem ersten Treffen mit seinem US-Kollegen John Kerry.

27.02.2013
Anzeige