Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Rechte greifen Polizisten in Apolda mit Steinen an
Nachrichten Politik Rechte greifen Polizisten in Apolda mit Steinen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 06.10.2018
Polizeibeamte stehen vor dem Gelände des Rechtsrock-Festivals „Tage der nationalen Bewegung“. Quelle: FrM
Apolda

Bei einem Rechtsrock-Konzert im thüringischen Apolda ist es am Samstagabend zu Ausschreitungen gekommen. Nach Polizeiangaben warfen Rechte Steine und Flaschen auf Beamte. Vier Polizisten wurden demnach leicht verletzt.

Die Polizei begann damit, das Konzert aufzulösen. Als Grund nannte ein Sprecher einen drohenden unfriedlichen Verlauf der Veranstaltung.

An dem Konzert nahmen nach vorläufigen Angaben der Polizei etwa 700 Rechte teil. An der Gegenveranstaltung eines Bürgerbündnisses beteiligten sich demnach ebenfalls rund 700 Menschen. Das Rechtsrock-Konzert war am Freitag von Magdala, einer Kleinstadt nahe Weimar und Jena, nach Apolda verlegt worden.

dpa

Die Umfragen sind miserabel. CSU und CDU stehen in Bayern und Hessen vor einem Desaster. Kommt der Appell zur Geschlossenheit zu spät?

06.10.2018

Nach dem vorläufigen Rodungsstopp im Hambacher Wald sehen sich die Umweltschützer noch nicht am Ziel. Sie fordern den Kohleausstieg. Zehntausende Menschen kamen zu einer Demonstration zum Hambacher Wald – es herrscht Festivalstimmung.

06.10.2018

Kanzlerin Angela Merkel hat am Sonnabend auf dem Deutschlandtag der Jungen Union in Kiel dafür geworben, mit der CDU „die Mitte ausfüllen“. Zudem hat sie angesichts verheerender Umfragewerte ein Ende des Unionsstreits über Flüchtlinge verlangt. Mit der Autoindustrie ging sie hart ins Gericht – gleiches tat sie auch mit der FDP.

07.10.2018