Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Nüßlein fordert VW-Anklage in Deutschland
Nachrichten Politik Nüßlein fordert VW-Anklage in Deutschland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:24 04.05.2018
Der Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein fordert auch in Deutschland Anklagen gegen VW-Spitzen im Diesel-Abgasskandal. Quelle: dpa
Berlin

Unionsfraktionsvize Georg Nüßlein fordert Anklage gegen Ex-VW-Chef Martin Winterkorn und andere VW-Manager auch in Deutschland. „Dass die im Raum stehenden Vorwürfe in Deutschland nicht zu einer förmlichen Anklage reichen sollen, in den USA aber schon, kann ich mir nicht vorstellen“, sagte Nüßlein dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „,Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen‘ - das darf nicht der Eindruck sein, der am Ende in Deutschland stehen bleibt.“

Nüßlein forderte strafrechtliche Konsequenzen für die seinerzeit verantwortlichen Vorstandsmitglieder auch in Deutschland. „Sofern die im Raum stehenden Anschuldigungen nachgewiesen werden natürlich“, sagte er. Der CSU-Politiker warnte davor, die Verantwortlichkeit von führenden Managern ungeprüft zu lassen: „Wenn Winterkorn erst im September 2015 im Rahmen seines Rücktritts als VW-Chef und dann noch einmal im Januar 2017 vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages behauptet hat, von all dem nichts gewusst zu haben, frage ich mich schon, wie ein Top-Manager mit einem schweren Millionengehalt diesen Weltkonzern geführt hat. Es kann nicht sein, dass Winterkorn und Co. für nix Verantwortung tragen außer für ihre Millionengehälter.“

Von RND

Nach dem Neonazi-Angriff auf zwei 26 Jahre alte Journalisten am vergangenen Sonntag im thüringischen Hohengandern sucht die Polizei in Nordhausen nun dringend Zeugen. Die beiden Journalisten waren von zwei maskierten Männern in einem Pkw verfolgt, attackiert und verletzt worden.

04.05.2018

Hunsrück statt Hindukusch? Verteidigungsministerin von der Leyen trimmt die Truppe wieder mehr auf Landesverteidigung. Grund sind die zunehmenden Spannungen vor Russland.

05.05.2018

Als größte Oppositionspartei hat die CHP bislang eine traurige Figur gemacht. Nun nominiert sie einen Abgeordneten für die Präsidentenwahl in der Türkei, der Erdogan zumindest in einer Sache nicht nachsteht.

04.05.2018