Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Nur die Hälfte der Deutschen für definierte Leitkultur
Nachrichten Politik Nur die Hälfte der Deutschen für definierte Leitkultur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:02 11.05.2017
Mit seinen Thesen zielte Innenminister de Maizière auf eine neue Diskussion über eine Leitkultur in Deutschland ab. Er erntete dafür viel Kritik. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
Berlin

„Wir sind nicht Burka“ - fast dreiviertel der Deutschen stimmen dieser Aussage aus dem umstrittenen Thesenkatalog von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) zur Leitkultur zu.

Nur die Hälfte ist aber nach der repräsentativen Umfrage des Instituts YouGov der Ansicht, dass es überhaupt eine definierte deutsche Leitkultur geben sollte.

Mit 87 Prozent erhält de Maizières Aussage über ein Bildungsverständnis mit Betonung auf Allgemeinbildung die meiste Zustimmung. Am wenigsten konnten die Befragten mit dem Satz „Deutsche sind aufgeklärte Patrioten, die ihr Land lieben und nicht andere hassen“ anfangen. Ihm stimmten nur knapp über die Hälfte zu.

Für die Online-Befragung hat YouGov Aussagen aus den Ende April veröffentlichten zehn Thesen de Maizières ausgewählt und teils sinngemäß verkürzt. Die 1054 Teilnehmer konnten sie nach Zustimmungsgrad bewerten.

Mit seinen Thesen zielte de Maizière auf eine neue Diskussion über eine Leitkultur in Deutschland ab. Er erntete dafür viel Kritik. Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sprach etwa von „purer rechter Stimmungsmache“.

dpa

Mehr zum Thema

Aus einer Drogensucht kann schnell ein Kampf um Leben und Tod werden. Wer verliert, zahlt mit seinem Leben. 2016 waren das 1333 Menschen, Tendenz steigend. Helfer lassen sich davon aber nicht entmutigen.

08.05.2017

Suchtberatungsstellen im Landkreis beteiligen sich an bundesweiter „Aktionswoche Alkohol“

09.05.2017

Bilse-Institut sucht Mitstreiter für Projekt „Go Active – Keiner ist allein“

10.05.2017

Die CIA hat eine Spezialeinheit zur Beobachtung Nordkoreas eingerichtet. Das Korea Mission Center soll sich vor allem mit der von dem ostasiatischen Land ausgehenden ...

11.05.2017

Der US-Geheimdienst bündelt mit Blick auf Nordkorea seine Kräfte: Die CIA hat eine eigene Spezialeinheit zur Beobachtung des kommunistischen Regimes abgestellt. Das Korea Mission Center soll gegen „ernsthafte Bedrohungen“ vorgehen.

11.05.2017

Die Linke im Bund rügt die nordrhein-westfälische Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) für deren klare Absage an eine Koalition mit der Linkspartei nach der Landtagswahl am Sonntag.

11.05.2017
Anzeige