Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Nur eine Stimme - Wahlsystem im Saarland ist speziell
Nachrichten Politik Nur eine Stimme - Wahlsystem im Saarland ist speziell
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 25.03.2017
Stimmzettel in Wahlurne. Im Saarland gilt die reine Verhältniswahl. Quelle: Uwe Anspach/archiv
Saarbrücken

Bei der Landtagswahl im Saarland haben die Bürger jeweils nur eine Stimme. Mit dieser wird gleichzeitig die Landes- und eine der drei Wahlkreislisten einer Partei gewählt.

Damit ist das Saarland bundesweit besonders: Wir haben das einfachste Wahlrecht für Landtagswahlen im gesamten Bundesgebiet, weil wir kein Zweistimmenwahlrecht haben wie in fast allen anderen Bundesländern“, sagt der stellvertretende Landeswahlleiter Andreas Bittner.

Im Saarland gilt die reine Verhältniswahl. Auch in Baden-Württemberg hat jeder Wähler nur eine Stimme, dort gibt es aber Ausgleichsmandate.

Rund 800 000 Wahlberechtigte sind am Sonntag zur Wahl eines neuen Landtags an der Saar aufgerufen. Es gibt drei Wahlkreise: Saarbrücken mit dem Regionalverband Saarbrücken; Saarlouis mit den Landkreisen Saarlouis und Merzig-Wadern; und Neunkirchen, zu dem die Landkreise Neunkirchen, St. Wendel und der Saar-Pfalz-Kreis gehören.

dpa

Mehr zum Thema

St.Bundeskanzlerin Angela Merkel hat eine Lanze für Diesel-Autos gebrochen. Dieselfahrzeuge seien gut für die Umwelt, sagte sie bei einer CDU-Wahlveranstaltung im saarländischen St.

23.03.2017

Im saarländischen Wahlkampfendspurt setzen die Parteien auch heute auf Schützenhilfe aus der Bundespolitik.

24.03.2017

Lange galt eine Neuauflage der großen Koalition im Saarland als sicher. Aber mit Martin Schulz hat die SPD enormen Auftrieb bekommen. Nun scheint an der Saar sogar bisher Unmögliches chancenreich.

25.03.2017

Sieben Jahre lang haben die Amerikaner bisher mit der Gesundheitsversorgung von Ex-Präsident Obama gelebt. Offiziell heißt das Gesetz, das als „Obamacare“ bekannt wurde, „Patient Protection and Affordable Care Act“ – „Gesetz zum Schutz von Patienten und für bezahlbare Versorgung“. Trump will nun einige Veränderungen auf den Weg bringen.

25.03.2017

Generalbundesanwalt Peter Frank hat vor einer radikalen Strömung bei den Reichsbürgern gewarnt.

25.03.2017

Seit fast 18 Jahren ist das Saarland fest in CDU-Hand: Erst hatte Peter Müller das Sagen, seit 2011 als erste Regierungschefin an der Saar Annegret Kramp-Karrenbauer. Am Sonntag werden die Karten neu gemischt.

25.03.2017