Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik SPD pocht auf Abarbeiten des Koalitionsvertrags
Nachrichten Politik SPD pocht auf Abarbeiten des Koalitionsvertrags
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 05.03.2016
Anzeige
Berlin

Die Bundesregierung darf sich in den kommenden Monaten aus SPD-Sicht nicht allein auf die Lösung der Flüchtlingskrise konzentrieren. Im Koalitionsvertrag stünden noch ein paar Aufgaben, die man nicht abgearbeitet habe, sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks dem Magazin „Cicero“.

Als Beispiele nannte die SPD-Politikerin die Mindestrente, die Ost-West-Angleichung der Renten und das Teilhabegesetz für Menschen mit Behinderung. „Diese drei Aufgaben muss die große Koalition noch erledigen. Wir können unser Augenmerk nicht ausschließlich auf die Integration von Flüchtlingen richten.“

dpa

Mehr zum Thema

Gericht sieht im VW-Abgas-Skandal keine Pflicht zur Auto-Rücknahme Im Abgas-Skandal bei Volkswagen müssen Hersteller und VW-Händler nach Auffassung des Landgerichts ...

02.03.2016

VW gewährt Tarifbelegschaft Bonus trotz Abgas-Skandals - Höhe unklar VW zahlt seinen 120 000 Mitarbeitern im Haustarif trotz der milliardenschweren Belastungen ...

03.03.2016

London Stock Exchange geht gestärkt in Fusion mit Deutscher Börse Der Londoner Börsenbetreiber LSE präsentiert sich vor dem geplanten Zusammenschluss mit der Deutschen Börse in guter Verfassung.

04.03.2016

Die neue Staffel von „House of Cards“ platzt mitten hinein in den Irrsinn des US-Wahlkampfes. Der skrupellose Frank Underwood treibt wieder sein Unwesen. Aber er bekommt Konkurrenz in der echten Welt.

07.03.2016

Wegen des anhaltenden Flüchtlingszustroms und unhaltbarer Lebensbedingungen in den Lagern will der Gouverneur der griechischen Region Zentralmazedonien den Notstand ausrufen.

06.03.2016

Mitten in der Hochphase der Vorwahl-Saison entfachen die Republikaner einen Sturm gegen ihren eigenen Mann. Sie wollen Trump verhindern. Kommt der Versuch zu spät?

05.03.2016
Anzeige