Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Salah Khashoggi: Sohn von getötetem Journalisten verlässt Saudi-Arabien
Nachrichten Politik Salah Khashoggi: Sohn von getötetem Journalisten verlässt Saudi-Arabien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:33 26.10.2018
Salah Khashoggi (links) soll Saudi-Arabien verlassen haben. Quelle: AP
Istanbul

Der Sohn des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi ist aus seiner Heimat Saudi-Arabien ausgereist. Salah Khashoggi habe mit seiner Familie die Hauptstadt Riad am Donnerstag verlassen und sei auf dem Weg in die USA, teilte die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch mit. Das Ausreiseverbot gegen ihn sei aufgehoben.

Der Sender CNN berichtete am Donnerstagabend (Ortszeit), dass Salah Khashoggi in den Vereinigten Staaten angekommen sei und berief sich dabei auf eine Quelle aus dem Umfeld der Familie. Demnach hater sowohl die saudische Staatsbürgerschaft als auch die der USA.

Das US-Außenministerium begrüßte die von Saudi-Arabien bewilligte Ausreise. Chefdiplomat Mike Pompeo habe sich bei seinem jüngsten Besuch im Königreich für Salah Khashoggi eingesetzt und bei der Führung in Riad auf dessen Rückkehr in die USA gedrungen, sagte Außenamtssprecher Robert Palladino am Donnerstag. Washington sei erfreut, dass er nun ausgereist sei.

Jamal Khashoggi ist seit 2. Oktober verschwunden, als er das saudische Konsulat in Istanbul betrat. Türkische Regierungsbeamte glauben, dass der Kritiker von Kronprinz Mohammed bin Salman von eigens angereisten Agenten ermordet wurde.

Nach verschiedenen Erklärungen unter anderem über ein tödliches Handgemenge geht mittlerweile auch die saudische Staatsanwaltschaft davon aus, dass Khashoggi vorsätzlich getötet wurde. Die Leiche ist noch nicht gefunden worden.

Von RND/dpa/AP