Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° stark bewölkt

Navigation:
Schulz verurteilt AfD-Aufruf zu Kirchenaustritt scharf

«Unfassbar und abscheulich» Schulz verurteilt AfD-Aufruf zu Kirchenaustritt scharf

SPD-Chef Martin Schulz hat Aufrufe aus der AfD-Spitze zum Kirchenaustritt scharf verurteilt. Das sei ein ungeheuerlicher Angriff auf die Kirchen.

Voriger Artikel
Gabriel-Treffen mit Netanjahu droht zu platzen
Nächster Artikel
Antiterrorkampf ist Riesenaufgabe des neuen Präsidenten

Schulz findet die Vorwürfe der AfD gegen die Kirchen „unfassbar und abscheulich“.

Quelle: Marcel Kusch

Berlin. SPD-Chef Martin Schulz hat Aufrufe aus der AfD-Spitze zum Kirchenaustritt scharf verurteilt. Das sei ein ungeheuerlicher Angriff auf die Kirchen.

Das schrieb der Kanzlerkandidat an den Vorsitzenden der Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, und den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche, Bischof Heinrich Bedford-Strohm.

In den Briefen erklärt Schulz, die Vorwürfe der AfD gegen die Kirchen seien „unfassbar und abscheulich“. Die AfD habe auf ihrem Kölner Parteitag gezeigt, dass es ihr um Spaltung, Provokation und rechten Populismus gehe.

AfD-Vorstandsmitglied Armin Paul Hampel hatte in Köln alle christlichen AfD-Mitglieder aufgefordert, aus der Kirche auszutreten. „In dem Verein sollte keiner von uns mehr Mitglied sein“, hatte der niedersächsische Landeschef am Samstag den Delegierten des AfD-Bundesparteitages zugerufen. Der Staat solle für die Kirchen künftig keine Steuer mehr einziehen. Hintergrund sind kritische Äußerungen der Kirchen über die Politik der AfD. Kirchenvertreter beteiligten sich in Köln unter dem Motto „Unser Kreuz hat keine Haken“ an den Protesten gegen die AfD. 

Schulz dankte den Kirchen für ihre klare Haltung. Sie hätten sich „in aller Deutlichkeit gegen Ausgrenzung und Hass in jeder Form positioniert“. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verzicht auf Spitzenkandidatur
Petry will eine Entscheidung über den künftigen Kurs der AfD erzwingen.

Die AfD-Chefin will ihre Partei nicht als Spitzenkandidatin in den Bundestagswahlkampf führen. Mit ihrer Entscheidung hat Petry Unterstützer und Gegner überrascht. Doch der parteiinterne Richtungsstreit geht unvermindert weiter.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr