Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Seehofer fordert Rückhalt für Verhandlungen in Berlin ein
Nachrichten Politik Seehofer fordert Rückhalt für Verhandlungen in Berlin ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:23 16.10.2017
Der CSU-Parteivorsitzende Horst Seehofer nimmt an der Vorstandssitzung seiner Partei in München teil. Quelle: Peter Kneffel
Anzeige
München

Angesichts der schwelenden parteiinternen Debatte über seine Zukunft verlangt CSU-Chef Horst Seehofer den Rückhalt der Parteispitze für die Jamaika-Gespräche in Berlin.

„Ich werde das selbstverständlich nochmal ansprechen und einfordern“, sagte er heute vor einer CSU-Vorstandssitzung in München. „Mir ist wichtig, dass die Führung in die gleiche Richtung denkt und handelt.“

Er betonte: „Ich glaube, dass wir darüber reden müssen, wie wir die nächsten Wochen gestalten.“ Die Regierungsbildung habe aus seiner Sicht Priorität. „Darauf wartet ganz Deutschland. Und anschließend werden wir die Personalfragen in München besprechen müssen.“

dpa

Mehr zum Thema

In einer Regierung aus CDU/CSU, FDP und Grünen müssten ganz unterschiedliche Partner an einem Strang ziehen. Doch soweit ist es noch nicht. Aktuell knirscht es ordentlich zwischen ihnen.

11.10.2017

Xi Jinping ist längst „der starke Mann Chinas“. Der nur alle fünf Jahre stattfindende Parteikongress nächste Woche soll seine Macht aber noch weiter stärken. Die Vorbereitungen sind höchst geheim.

11.10.2017

Nach der Oberpfalz und Oberfranken entzieht nach Medieninformationen auch der Münchner Bezirksverband der CSU dem Parteivorsitzenden Horst Seehofer mehrheitlich die Unterstützung.

12.10.2017
Politik Internationaler Welthungertag - „Eine Welt ohne Hunger ist möglich“

Im Interview mit dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) sprach Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) anlässlich des internationalen Welthungerstag über die Pflichten der Bundesrepublik, den afrikanischen Handel und Wege aus der Hungerkrise.

16.10.2017

Spannend war es bis zuletzt: Mit einem klaren Sieg der gebeutelten SPD in Niedersachsen endet das Wahljahr 2017. Die Polarisierung hat zugenommen. Auch die Union muss sich unter Druck neu orientieren.

16.10.2017

Die Konservativen haben die Wahl in Österreich gewonnen, die rechte FPÖ legt deutlich zu. Für Europa könnte das neue Probleme schaffen.

16.10.2017
Anzeige