Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Sigmar Gabriel - SPD-Vorsitzender und Vize-Kanzler
Nachrichten Politik Sigmar Gabriel - SPD-Vorsitzender und Vize-Kanzler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:33 21.11.2016
Anzeige
Berlin

Der Niedersachse Sigmar Gabriel stammt aus Goslar am Harz, wo er am 12. September 1959 geboren wurde. Einige Stationen aus seinem politischen Leben:

- 1977 Eintritt in die SPD

- Von 1990 bis 2005 ist der Gymnasiallehrer direkt gewähltes Mitglied im niedersächsischen Landtag, von 1998 bis 1999 und von 2003 bis 2005 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion

- 1999 bis 2003 Ministerpräsident von Niedersachsen

- Seit Oktober 2005 direkt gewähltes Mitglied des Bundestags für den Wahlkreis Salzgitter-Wolfenbüttel

- 2005 bis 2009 Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

- Seit November 2009 SPD-Vorsitzender

- Seit Dezember 2013 Vize-Kanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie

dpa

Mehr zum Thema

Seit fast zwei Jahren kümmert sich Aydan Özoguz im Auftrag der Bundesregierung um Migration, Integration und Flüchtlinge. Zu Beginn galt die SPD-Politikerin als unauffällig und machtlos. Jetzt macht sie häufiger von sich reden, eckt aber auch an.

16.11.2016

Wird aus der offenen K-Frage in der SPD ein Machtkampf zwischen Gabriel und Schulz? Jetzt wird spekuliert, Schulz wolle nur dann Brüssel verlassen, wenn er in Berlin Außenminister und Kanzlerkandidat wird. Wie reagiert der zaudernde Parteichef Gabriel?

18.11.2016
Politik Nach Merkels K-Ansage - Warten auf Gabriel

Die Kanzlerin will es noch einmal wissen. Jetzt muss sich der SPD-Chef erklären. Fordert Gabriel 2017 Merkel heraus - oder lässt er EU-Parlamentspräsident Schulz den Vortritt?

21.11.2016

Der SPD-Europapolitiker Martin Schulz stammt aus Nordrhein-Westfalen. Er wurde am 20. Dezember 1955 in Hehlrath/Eschweiler geboren.

21.11.2016
Politik Explosion in einer Moschee - 30 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Unter den Opfern sollen auch Kinder sein: Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind mindestens 30 Menschen getötet worden. Ein IS-Attentäter sprengte sich in einer schiitischen Moschee in die Luft.

21.11.2016

Alain Juppé ist ein ungewöhnlicher Hoffnungsträger. Der 71-Jährige ist ein Karrierepolitiker durch und durch.

21.11.2016
Anzeige