Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Sorge über Italien-Wahl: Gewinne bröckeln an Aktienmärkten
Nachrichten Politik Sorge über Italien-Wahl: Gewinne bröckeln an Aktienmärkten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 25.02.2013
Anzeige
Frankfurt

Händler verwiesen auf die jüngsten Projektionen zur Italien-Wahl, nach denen das Mitte-Rechts-Bündnis von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi im Senat vor dem Mitte-Links-Lager Pier Luigi Bersanis lag.

Auch der EuroStoxx 50 gab einen Teil seiner sehr kräftigen Gewinne ab. Nachdem er zeitweise wieder bis knapp unter 2700 Punkte gestiegen war, rückte er zuletzt nur noch um 1,16 Prozent auf 2616,47 Punkte vor. Der italienische Index FTSE MIB, der zuvor um vier Prozent zugelegt hatte, gewann zuletzt nur noch 1,43 Prozent.

Händler Joe Rundle von ETX Capital begründete die sehr starken Kursgewinne kurz nach den ersten Prognosen damit, dass es zunächst schien, mit Bersani als Wahlsieger würde das „Best-Case-Szenario“ der Investoren eintreten.

dpa

Rom (dpa) - Nach den Parlamentswahlen in Italien könnte die Regierungsbildung schwierig werden. Nach ersten Hochrechnungen liegt das Mitte-Rechts-Bündnis des früheren Regierungschefs Silvio Berlusconi im umkämpften Senat überraschend vorn.

25.02.2013

In der Union wächst der Widerstand gegen eine völlige Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften. In den Landesverbänden und vor allem beim konservativen Flügel mehren sich die Stimmen, die vor einem solchen Kursschwenk warnen.

25.02.2013

Im Skandal falsch deklarierte Bio-Eier fordern Politiker und Verbände Konsequenzen für betrügerische Betriebe und das staatliche Kontrollsystem. Hier sieht Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner besonders die Länder in der Verantwortung.

25.02.2013
Anzeige