Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Spaniens König beginnt Beratungen über Regierungsbildung

Madrid Spaniens König beginnt Beratungen über Regierungsbildung

Spaniens König Felipe VI. hat eine letzte Runde von Beratungen mit den Parteiführern über eine mögliche Regierungsbildung begonnen.

Madrid. Spaniens König Felipe VI. hat eine letzte Runde von Beratungen mit den Parteiführern über eine mögliche Regierungsbildung begonnen. Der Monarch empfing zunächst die Vertreter kleinerer Parteien im Madrider Zarzuela-Palast.

Der konservative Ministerpräsident Mariano Rajoy und der sozialistische Oppositionsführer Pedro Sánchez sollten am Dienstag mit dem König zusammenkommen. Spanien ist seit gut vier Monaten ohne eine gewählte Regierung. Wenn sich keine Mehrheit für eine Regierung abzeichnet, wird Felipe das Parlament auflösen und Neuwahlen für den 26. Juni ansetzen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Belgrad

Der EU-Kandidat Serbien wählt heute ein neues Parlament. Regierungschef Aleksandar Vucic will sich mitten in der Legislaturperiode ein neues Mandat geben lassen, um das Balkanland in die EU zu führen.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.