Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Spicer: Trump hat Merkels Handschlag-Frage wohl überhört
Nachrichten Politik Spicer: Trump hat Merkels Handschlag-Frage wohl überhört
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 19.03.2017
Bundeskanzlerin Merkel am Freitag zusammen mit US-Präsident Donald Trump im Weißen Haus. Quelle: Michael Kappeler
Anzeige
Berlin

Das Weiße Haus ist Vermutungen entgegengetreten, US-Präsident Donald Trump habe Kanzlerin Angela Merkel in Washington absichtlich einen Handschlag verweigert, nachdem sie ihn danach gefragt hatte.

„Ich glaube nicht, dass er die Frage gehört hat“, sagte Trumps Sprecher Sean Spicer dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“.

Bei Merkels erstem Besuch bei Trump hatte es im Oval Office kein nochmaliges Händeschütteln der beiden Politiker für die Kameras gegeben, obwohl Fotografen darum gebeten hatten. Als auch die Kanzlerin den Präsidenten nach einem Händedruck fragte, reagierte Trump zur erkennbaren Verwunderung Merkels nicht, sondern starrte geradeaus. Die Szene hatte Trump viel Kritik eingebracht. „Das war so peinlich, ich bin gestorben, als ich es gesehen habe“, twitterte eine US-Journalistin.

dpa

Mehr zum Thema
Politik Erstes Treffen mit Trump - Merkel reist nach Washington

Die Erwartungen sind groß, wenn die Kanzlerin am Freitag erstmals mit dem neuen US-Präsidenten zusammentrifft. Nicht nur in der Heimat. Trump verlangt von den Nato-Partnern deutlich höhere Militärausgaben. Der deutsche Vizekanzler nennt solche Vorstellungen „idiotisch“.

16.03.2017

Eine Sturmwarnung hatte die Reise der Kanzlerin zum US-Präsidenten verhindert. Nun ist die Aussicht auf Schönwetter besser. Aber politisch? Heikle Themen sind beim ersten Treffen zu besprechen. Kurz vorher setzt Merkel schon einmal einen kleinen Nadelstich.

16.03.2017

Es war erwartungsgemäß distanziert: Als Donald Trump und Angela Merkel erstmals aufeinandertrafen, war wenig Menschelndes zu spüren. Spröde Arbeit war angesagt.

18.03.2017

Eine „große, schöne, mächtige Mauer“ hatte US-Präsident Donald Trump versprochen. Das Interesse, sie zu bauen, ist groß - nun liegt der Anforderungskatalog für die Unternehmen vor. Er birgt Überraschungen.

19.03.2017
Politik Von A bis T - Mensch Schulz

Machtwechsel bei der SPD: Martin Schulz übernimmt den Parteivorsitz von Sigmar Gabriel. Als Kanzlerkandidat will er bei der Wahl im September Angela Merkel schlagen.

19.03.2017

Schumacher, Ollenhauer, Brandt: Die SPD hat große Vorsitzende hervorgebracht. Wer holte bei Parteitagen die meisten Prozente, wer waren die Looser?

19.03.2017
Anzeige