Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Tauber: Bitteres CDU-Ergebnis durch „Unmut und Protest“
Nachrichten Politik Tauber: Bitteres CDU-Ergebnis durch „Unmut und Protest“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:13 04.09.2016
Ein mehrfach beschmiertes Wahlplakat der AfD in Rostock. Quelle: Bernd Wüstneck
Anzeige
Berlin

CDU-Generalsekretär Peter Tauber führt die schwere Schlappe seiner Partei bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern auf weit verbreiteten „Unmut und Protest“ in der Bevölkerung zurück.

Dies habe offensichtlich zu großen Teilen „mit der Diskussion über die Flüchtlinge“ zu tun, sagte er am Sonntagabend in Berlin. „Dieses Ergebnis und das starke Abschneiden der AfD ist bitter“, sagte Tauber.

dpa

Mehr zum Thema

Spannung vor der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern: Rettet sich SPD-Ministerpräsident Sellering? Und wird der CDU-Heimatverband der Kanzlerin womöglich von der AfD überrundet? Zum Wahlkampfabschluss müht Merkel sich noch einmal, das Schlimmste zu verhindern.

04.09.2016

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern erwartet Bundeskanzlerin Angela Merkel morgen eine Zitterpartie.

03.09.2016

Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern erwartet Kanzlerin Angela Merkel eine Zitterpartie.

03.09.2016

Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig hat nach dem Sieg der SPD bei der Wahl in Mecklenburg-Vorpommern die künftige Koalition offen gelassen.

04.09.2016

Die AfD könnte in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Stand mit mehr als 20 Prozent in den Landtag einziehen. Spitzenkandidat Holm präsentiert die Rechtspopulisten gern als Familienpartei. Doch immer wieder schlägt er auch nationalistische Töne an.

04.09.2016

Beim ersten Urnengang nach den großen Demokratie-Protesten bilden sich in Hongkong lange Schlangen vor den Wahllokalen. Chinas Sonderverwaltungszone ist gespaltener denn je.

05.09.2016
Anzeige