Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Trittin: Lkw-Maut auf Ausweichstrecken ausweiten
Nachrichten Politik Trittin: Lkw-Maut auf Ausweichstrecken ausweiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 10.09.2013
Berlin

In der Debatte über zusätzliche Geldquellen für den Straßenerhalt hat Grünen-Spitzenkandidat Jürgen Trittin für eine Ausweitung der Lkw-Maut geworben. „Ein Viertel der deutschen Brücken sind kaputt — die müssen repariert werden, und die, die sie kaputt gemacht haben, müssen dafür bezahlen“, sagte Trittin im ARD-„Morgenmagazin“. „Das ist im Wesentlichen der Lkw-Verkehr.“ Daher solle die Autobahngebühr auch auf Ausweichstrecken erhoben werden. Die Grünen fordern in ihrem Wahlprogramm, die Maut auf Lkw unter zwölf Tonnen und alle Bundesstraßen sowie auf Fernbusse auszudehnen.

Eine Pkw-Maut lehnte Trittin erneut ab. „Wir wollen keine deutschen Autofahrer abzocken.“ Der Grünen-Fraktionschef wandte sich zudem nochmals gegen Überlegungen für eine satellitengestützte Pkw-Maut, die Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) angestellt hatte. Im unionsinternen Streit über eine Pkw-Maut rechnet Bundestags-Fraktionschef Volker Kauder (CDU) derweil mit einem Kompromiss der Schwesterparteien. CSU-Chef Horst Seehofer hatte trotz des deutlichen Neins von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) am Wochenende im „Spiegel“ bekräftigt: „Ich könnte aus Koalitionsverhandlungen ohne die Maut für Ausländer nicht nach Bayern zurückkommen.“

OZ

Der russische Blogger Nawalny holt fast 30 Prozent bei der Wahl des Moskauer Bürgermeisters.

10.09.2013

Die syrische Armee verfügt nach Einschätzung von Experten über das größte Chemiewaffenarsenal im Nahen Osten.

10.09.2013

Syriens Regime soll seine Giftwaffen zerstören. Ziehen Russen und Amerikaner endlich an einem Strang?

10.09.2013