Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Trump bezeichnet Klage als „sehr gute Nachrichten“
Nachrichten Politik Trump bezeichnet Klage als „sehr gute Nachrichten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 21.04.2018
US-Präsident Donald Trump bezeichnete die Klage gegen sein Wahlkampfteam auf Twitter als „gute Nachrichten“ und kündigte Gegenmaßnahmen an. Quelle: dpa
Anzeige
Washington

Nachdem die Demokraten am Freitag (20.4.) Klage gegen Russland und das Wahlkampfteam von US-Präsident Donald Trump wegen Verschwörung eingereicht haben, holt dieser nun zum Gegenschlag aus: Auf Twitter bezeichnete der Präsident die Klage als womöglich „sehr gute Nachrichten“. Sein Lager werde nun reagieren, um an einen Server der Leitung der Demokratischen Partei zu kommen, den die Demokraten nicht dem FBI hätten aushändigen wollen, und natürlich an die E-Mails der Demokratin Hillary Clinton.

Die Leitung der Demokratischen Partei wirft dem Wahlkampfteam von Trump, seinem Sohn Donald junior, Schwiegersohn Jared Kushner und anderen in der Klageschrift vor, mit den Russen zusammengearbeitet zu haben, um den US-Wahlkampf 2016 zu beeinflussen. Trump bestreitet eine solche Zusammenarbeit.

Von dpa/RND

Politik Bundesjustizministerin Barley: - „Antisemitismus wird wieder salonfähig“

Erst der Echo-Eklat, dann wurde ein Jugendlicher, der in Berlin eine Kippa trug, in der Öffentlichkeit angegriffen: Bundesjustizministerin sieht darin klare Warnzeichen für einen erneuten Anstieg der Judenfeindlichkeit in Deutschland.

21.04.2018

Der albanische Ministerpräsident Edi Rama hat an die Politiker in Deutschland appelliert, einer Aufnahme von EU-Beitrittsverhandlungen mit seinem Land keine Steine in den Weg zu legen.

21.04.2018

Um kaum ein Thema wurde in den Koalitionsverhandlungen so hart gerungen wie um den Familiennachzug von Flüchtlingen. Nun stellt sich heraus: Die Zahl der Familienzusammenführungen sinkt von selbst.

25.04.2018
Anzeige