Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Türkische Gemeinde: „Brauchen keine Leitkultur“
Nachrichten Politik Türkische Gemeinde: „Brauchen keine Leitkultur“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 11.06.2017
Gökay Sofuoglu: „Wir brauchen keine Leitkultur, sondern ein Einwanderungs- und Partizipationsgesetz“. Quelle: Maurizio Gambarini
Anzeige
Berlin

Die türkischen Migrantenverbände werten die von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wiederbelebte Debatte über eine deutsche Leitkultur als Angriff auf alle Einwanderer.

„Wir brauchen keine Leitkultur, sondern ein Einwanderungs- und Partizipationsgesetz“, sagte der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Gökay Sofuoglu, beim Bundeskongress des Dachverbands am Samstag in Berlin. Das Motto der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung lautete diesmal „Vielfalt leben - Deutschland gemeinsam gestalten“. Überschattet waren die Debatten von den außenpolitischen Spannungen im deutsch-türkischen Verhältnis.

Zu den Themen, die den Kongress dominierten, zählte auch die von einigen Unionspolitikern angestoßene Diskussion über Einschränkungen beim Doppelpass. Sie wird von der TGD abgelehnt. Einen schweren Stand hatte daher die als Gastrednerin geladene Integrationsbeauftragte der Unionsfraktion im Bundestag, Cemile Giousouf (CDU). Sie sagte: „Wir möchten, dass irgendwann die Kumulierung der Mehrstaatlichkeit aufhört.“ Es sei daher überlegenswert, die doppelte Staatsbürgerschaft nur den Migranten der ersten und zweiten Generation zu ermöglichen. Deren Kinder und Enkel sollten sich dann aber für eine Staatsangehörigkeit entscheiden müssen.

Bei der Vorsitzendenwahl wurde Sofugolu im Amt bestätigt. Zum Co-Vorsitzenden wurde der Politologe Atila Karabörklü aus Hessen gewählt, der die Türkische Gemeinde in Hessen führt. Er ersetzt Aysun Aydemir aus Nordrhein-Westfalen.

dpa

Mehr zum Thema

Auf der Apple-Konferenz WWDC geht es normalerweise um Software. In diesem Jahr stand aber der smarte Lautsprecher HomePod im Mittelpunkt. Er soll das Musikhören zu Hause so umkrempeln, wie einst der iPod den mobilen Musikgenuss revolutioniert hat.

06.06.2017

Der Meriva war praktisch, hatte aber wenig Pepp. So ist er bei den Kunden zuletzt immer weniger gut angekommen. Jetzt nimmt Opel mit dem Crossland X einen neuen Anlauf und kreuzt den kleinen Van mit einem Geländewagen. Heraus kommt eine ziemlich frische Familienkutsche.

07.06.2017

Das Spielzeug Fidget Spinners, schwarze Eiscreme, Pizza mit Schokolade und als Trendfrisur der Pixie-Cut - ein Lexikon diesjähriger Sommertrends von A bis Z.

07.06.2017

Nur wenige Tage hat Theresa May Zeit für die komplizierte Aufgabe, ein Bündnis mit der nordirischen DUP zu zimmern. Alternativen? Keine. Liberale Briten erschaudern beim Gedanken an die Partei, die plötzlich so wichtig wird in Westminster.

11.06.2017

Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen kämpft nach ihrer Niederlage bei der Präsidentenwahl um ihr politisches Gewicht in den kommenden fünf Jahren.

11.06.2017

Die Franzosen wählen ihre neue Nationalversammlung zu wählen. Weitere, bereits absehbare Etappen: - 14.

11.06.2017
Anzeige