Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik US-Geheimdienst spähte laut Friedrich auch Inhalte aus
Nachrichten Politik US-Geheimdienst spähte laut Friedrich auch Inhalte aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:54 13.07.2013
Washington

Das vom Informanten Edward Snowden enthüllte US-Spähprogramm „Prism“ hat nach Angaben von Innenminister Hans-Peter Friedrich auch Kommunikationsinhalte überwacht. Es würden nicht nur Verbindungsdaten gesammelt, sagte Friedrich nach Gesprächen in Washington. Die inhaltliche Überwachung sei aber streng geregelt. Ob amerikanische Stellen in Deutschland gegen deutsches Recht verstoßen haben, sagte Friedrich nicht. Es habe aber keine Industriespionage gegen deutsche Unternehmen gegeben.

dpa

Die USA beharren darauf, dass Russland den Enthüller des US-Datenskandals, Edward Snowden, ausliefern soll. Die Haltung Washingtons habe sich durch den Asylantrag Snowdens nicht verändert.

19.07.2013

Der US-Geheimdienstexperte Edward Snowden hat nun doch Asyl in Russland beantragt. Der 30-Jährige will in Russland bleiben, solange er nicht nach Südamerika ausreisen kann.

13.07.2013
Politik Moskau/Washington/Berlin - Snowden beantragt Asyl in Russland

Überraschende Wende in der Spähaffäre: Der US-Whistleblower Snowden beantragt doch politisches Asyl in Russland. Das dürfte die Beziehung zwischen Moskau und Washington schwer belasten.

13.07.2013