Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
US Wahl 2016
Hillary Clinton gesteht ihre Niederlage ein.
US-Wahl 2016

Erstmals nach ihrer Niederlage in der Präsidentschaftswahl gegen Donald Trump hat sich Hillary Clinton öffentlich geäußert. Alles über den Tag der Entscheidung in den USA lesen Sie in unserem Minutenprotokoll.

  • Kommentare
mehr
Unter Donald Trump
Der designierte US-Präsident Donald Trump und der künftige Verteidigungsminister James Mattis.

Der künftige US-Präsident Donald Trump macht General James Mattis zum Verteidigungsminister. Er steht für eine harte Linie gegenüber Ländern wie Iran und Russland.

  • Kommentare
mehr
„Washington Post“
Gilt seit Wochen als Favorit für das Amt: General James Mattis soll US-Verteidigungsminister werden.

Mit ihm käme ein sogenannter Falke ins Amt: Der frühere General James Mattis soll nach Informationen der „Washington Post“ neuer US-Verteidigungsminister werden.

  • Kommentare
mehr
Designierter US-Präsident
Der designierte US-Präsident Donald Trump.

Nach der US-Präsidentschaftswahl gibt es Zweifel am Ergebnis – in drei Bundesstaaten sollen die Stimmen noch einmal ausgezählt werden. Auch der gewählte Präsident kritisiert das Ergebnis. Trump sprach von „ernsthaftem Wahlbetrug“.

  • Kommentare
mehr
US-Wahl 2016
Die Grünen-Politikerin Jill Stein

Im US-Bundesstaat Wisconsin wird neu ausgezählt. Die Grünen-Politikerin Jill Stein hatte eine Überprüfung gefordert – wegen „statistischer Anomalien“. In Wisconsin hatte Donald Trump knapp vor Hillary Clinton gewonnen.

  • Kommentare
mehr
Interview mit „New York Times“
Der künftige Präsident im Foyer der „New York Times“: Nach dem Treffen mit den Journalisten wirkte Donald Trump gut gelaunt.

Was Donald Trump mittlerweile von sich gibt, klingt ganz anders als vor der US-Wahl. Der Klimawandel? Den gibt es vielleicht doch, „irgendwie“. Ermittlungen gegen seine Konkurrentin? „Ich will die Clintons nicht verletzen.“ Nur bei einem Thema bleibt er hart.

  • Kommentare
mehr
Deutsche Bank, VW, Bayer
VW hofft, dass die Verhandlungen mit den US-Behörden über die Dieselaffäre vor Trumps Amtsantritt abgeschlossen sind

Für deutsche Unternehmen ist Donald Trump eine Wundertüte: Im Wahlkampf hat er sich auf populistische Parolen konzentriert – aber wie wird er als Präsident agieren? Niemand weiß es. Für die Deutsche Bank, Volkswagen und Bayer wäre das aber ziemlich wichtig.

  • Kommentare
mehr
Trumps künftiger Chefstratege
Donalds Trumps künftiger Chefstratege Stephen Bannon

Für Stephen Bannon ist Darth Vader ein Vorbild: Wenn es um die künftige Politik der USA geht, hält sich der künftige Chefstratege des Weißen Hauses gern an die Strategie der bösen Charaktere aus der Weltraum-Saga „Krieg der Sterne“.

  • Kommentare
mehr
US-Präsident
Der Wechsel gehört zur Demokratie, sagt Angela Merkel. Aber ist Barack Obama tatsächlich so einfach durch Donald Trump zu ersetzen?

Wenn das nächste Mal ein US-Präsident nach Deutschland kommt und mit Angela Merkel zu Abend isst, wird er Donald Trump heißen. Aber kann er Barack Obama wirklich einfach ersetzen? Wir haben es ausprobiert.

  • Kommentare
mehr
Umstrittener Ex-General
General i.R. Michael Flynn.

Der designierte US-Präsident Donald Trump arbeitet mit Hochdruck an der Zusammenstallung seines Teams. Der umstrittene General i.R. Michael Flynn könnte ihn in Fragen nationaler Sicherheit beraten – Gingrich hingegen erteilte Trump eine Absage.

mehr
US-Präsident besucht Deutschland
US-Präsident Barack Obama wird von Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Bundeskanzleramt begrüßt.

In Deutschland sind viele Menschen unzufrieden mit Angela Merkel. Barack Obama schwärmt dagegen von der Kanzlerin. „Die Deutschen sollten sie wertschätzen“, sagte der scheidende US-Präsident. „Ich bin froh, dass sie da ist.“

  • Kommentare
mehr
Verliererin der US-Präsidentschaftswahl
Gezeichnet: Hillary Clinton bei ihrem ersten öffentlichen Auftritt nach dem Eingeständnis ihrer Wahlniederlage.

Eine Woche hat sich Hillary Clinton nach ihrer Wahlniederlage aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Bei einer Benefizveranstaltung trat die Demokratin nun wieder ins Scheinwerferlicht – und offenbarte, wie heftig sie die Niederlage getroffen hat.

  • Kommentare
mehr
Stephen Bannon
Will einen Chefstrategen Stephen Bannon im Weißen Haus nicht hinnehmen: Der demokratische Senator Bernie Sanders.

Eine der ersten Personalentscheidungen von Donald Trump stößt auf heftigen Gegenwind: US-Senator Bernie Sanders nennt den künftigen Chefstrategen Stephen Bannon einen „Rassisten“ und fordert von Trump eine Rücknahme der Nominierung.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 ... 8