Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Umfrage: Klare Mehrheit für Jamaika-Koalition

ZDF-«Politbarometer» Umfrage: Klare Mehrheit für Jamaika-Koalition

Nach der Bundestagswahl spricht vieles für eine Jamaika-Koalition - und die Deutschen wären zufrieden damit. Die Meinung zum reinen Ergebnis ist dagegen eine andere.

Voriger Artikel
Kreml-Kritiker Nawalny in Moskau festgenommen
Nächster Artikel
Konstituieren, sondieren, taktieren: Der lange Weg nach Jamaika

Für die Mehrheit der Deutschen wäre eine Jamaika-Koalition eine wünschenswerte Lösung.

Quelle: Kay Nietfeld

Berlin. Zwei Drittel der Deutschen sind mit dem Ausgang der Bundestagswahl unzufrieden. Nach dem ZDF-„Politbarometer“ sind nur 28 Prozent der Befragten zufrieden mit dem Ergebnis.

Die Zustimmung zu einem Bündnis von CDU/CSU, FDP und Grünen ist aber gleichzeitig groß: 59 Prozent fänden ein solches Bündnis gut, 22 Prozent schlecht und 15 Prozent der Befragten ist es egal. Eine große Mehrheit (78 Prozent) rechnet damit, dass ein solches Bündnis auch tatsächlich zustande kommen wird, heißt es in der Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen.

Dass die SPD in die Opposition gehen will, begrüßen 62 Prozent, nur 29 Prozent der Befragten sind dagegen. Entsprechend gering ist auch die Zustimmung für eine Fortsetzung der großen Koalition aus SPD und Union, die nur gut ein Viertel der Befragten einer Jamaika-Koalition vorziehen würde.

Die Ergebnisse des „Politbarometers“ decken sich mit denen weiterer Umfragen der vergangenen Tagen: Im ARD-„Deutschlandtrend“ von Infratest dimap sagten einen Tag nach der Wahl 57 Prozent der Befragten, dass sie eine Jamaika-Koalition gut oder sehr gut fänden. Eine erneute große Koalition kam bei dieser Umfrage von Infratest dimap nur auf eine Zustimmung von 31 Prozent. In einer Emnid-Umfrage im Auftrag des „Focus“ hielten 52 Prozent der Deutschen die Absage der SPD an eine Fortsetzung der „GroKo“ für richtig.

Bei der Bundestagswahl hatten Union und SPD schwere Verluste hinnehmen müssen. Allerdings können CDU und CSU als weiter stärkste Kraft nun mit FDP und Grünen eine Koalition bilden. Die AfD schaffte 12,6 Prozent. Dass die Rechtspopulisten nach ihrem ersten Einzug in den Bundestag nun langfristig erfolgreich sein werden, glauben laut „Politbarometer“ nur 23 Prozent der Befragten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin

Die SPD wäre nach den Worten von Ex-Fraktionschef Thomas Oppermann bei einem Wahlergebnis von 23 Prozent zu einer Neuauflage der großen Koalition bereit gewesen.

mehr
Mehr aus Politik
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Serie, Weltkrieg, erster Weltkrieg, zweiter Weltkrieg Teaser der den User auf die Sonderseiten zum Thema Weltkrieg führen soll image/svg+xml Image Teaser Weltkrieg 2015-09-23 de Serie Erinnerung an Weltkriege Alle Beiträge und Bildergalerien zum Thema sowie Infos zu Ausstellungen und Museen finden Sie auf unseren Sonderseiten. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier. > Erster Weltkrieg > Zweiter Weltkrieg 1914 bis 1918 1939 bis 1945
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.
24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr