Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Politik Videoreportage von der „Seefuchs“: Einsatz für Menschen in Not (Teil 1)
Nachrichten Politik Videoreportage von der „Seefuchs“: Einsatz für Menschen in Not (Teil 1)
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:32 11.12.2017
Die Geflüchteten verbringen Stunde um Stunde auf den wackeligen und überfüllten Booten. Oft haben sie nicht genug Wasser dabei, sie leiden an Seekrankheit und Verbrennungen. Quelle: Philip Schülermann
Anzeige
Tripolis

Nachts legen die Flüchtlingsbote in Libyen ab - im Schutz der Dunkelheit. Nach einigen Stunden haben sie schließlich die Hoheitsgewässer verlassen. Dort können sie von privaten Organisationen wie Sea-Eye gerettet werden. Nachts sind die Aussichten auf eine Rettung gering. Die kleinen Boote sind auf dem Radar kaum zu sehen, und mit dem Fernglas ist nichts zu erkennen. Erst, wenn die Sonne aufgeht, kann die Crew den Horizont absuchen und dort Boote erspähen. Eine schwere Aufgabe: Wellen sehen am weit entfernten Horizont aus wie kleine Boote, zudem sind im Einsatzgebiet viele Fischer unterwegs, die leicht mit Flüchtlingen verwechselt werden können.

OZ

Beim Thema Nachhaltigkeit müssten sich aus Sicht vieler Bürger Städte und Gemeinden stärker engagieren.

06.12.2017

US-Präsident Trump macht sich mit der Ankündigung, Jerusalem als Israels Hauptstadt anzuerkennen, daran, ein Wahlkampfversprechen umzusetzen – und ein US-Gesetz von 1995. Damals beschloss der US-Kongress die Anerkennung Jerusalems und die Verlegung der US-Botschaft dorthin. Araber, aber auch Europäer und die Uno warnen vor dem Schritt.

06.12.2017

Die britischen Sicherheitsbehörden haben im vergangenen Jahr mehrere Terroranschläge vereiteln können. Offenbar war auch ein islamistisch motivierter Angriff auf die Regierungschefin Theresa May geplant.

06.12.2017
Anzeige